Vereinsleben 2013

Liedertafel Mittersill 1873



Das Vereinsleben 2013


31.12.13        Jahresabschlußmesse in Niedernsill

Gemeinsam geht es am Besten. Stefan Kaiser und Gerhard Kneissl singen beim Chor Impulse mit und gestalten

die Jahresabschlußmesse in Niedernsill. Beginn um 15:00 Uhr zum Einsingen, von 16:00 - 17:00 Uhr die Messe.

Anschließend noch einen Sprung in die Diele für den Jahresausklang.

  

24.12.13       Weihnachtsmette in Stuhlfelden

Treffen um 20:45 im Pfarrhof in Stuhlfelden. Es singen Andreas, Vital, Ferdl, Gerhard, Stefan und Hans.

Es wird Liedgut von den letzten Tagen gesungen. Stimmig gesungen.


24.12.13        Kleine Partie im Schloß

Auf Initiative von Steiner Ernst singen wir Rupert Voithofer, Hans Hochwimmer, Gerhard Kneissl - zu Viert

im Schloß Mittersill 4 Lieder in der Schloßkapelle. 

Treffen um 17:00 Uhr zum Einsingen. Um 17:30 kommen dann die Gäste und wir singen "Jetzt fangen wir zum singen an",

"Der Engel des Herrn", "Was sagt denn der Wind" und zum Schluß natürlich " Stille Nacht, heilige Nacht".


23.12.13        Pensionistenwohnheim und Krankenhaus

Bereits um 14:30 treffen sich Rupert, Hans, Gerhard mit Ernst Steiner im Pensionistenwohnheim. Wir singen am 24.12.

im Schloß 4 Lieder und proben deshalb schon mal.

Um 15:oo Uhr kommt dann der Chor und es wird eingesungen. Schwerpunkt ist das Lied "Stille Nacht".  Um 16:00 Uhr

beginnt die Weihnachtsfeier. Es ist extrem schwer zum Singen, da man sich nicht gegenseitig hört. Bei einem Lied

schaut es fast so aus, als müßten wir abbrechen.  Im Anschluß daran sind wir wie jedes Jahr noch auf eine Jause eingeladen.

Es geht dann weiter in Richtung Krankenhaus. Dazwischen hat uns Stefan Kaiser gebeten, ob wir beim Stand der Lions

am Adventmarkt ein paar Lieder singen könnten. Und so kommen wir dort noch vorbei und singen 5 Lieder bei

einem Glühwein.

Im Krankenhaus zuerst noch 2 Lieder bei der Messe und dann wie immer in den Stockwerken mit dem Bläserquartett.

Und der snschließenden Einladung auf eine Jause.

                                                                                                                                                                                   

Gegen 20:45 machen sich dann einige auf den Weg zur Familie Steger. Dort sind wir wieder eingeladen. Ein herzliches

Danke an Gerda und Alfred. Sie haben diesen Part von Rosl und August einfach übernommen. Es wird zum dritten Mal

gegessen und getrunken. Natürlich dabei auch Rosl und Gust. Dann holt Sigrid die Gitarre und es wird noch gesungen.

Gegen 00:40 gehen dann auch die Letzten nach Hause.

                                                                                                                                                                                      Zu den Fotos.

 

22.12.13        Weihnachtssingen

Bereits um 14:30 treffen sich die Ersten zum Vorbereiten in der Kirche. Ein herzliches Danke an Anni Aigner und

Daniela Ellmauer, welche die Ausschmückung der Kirche übernommen haben. Der Chor trifft sich dann um 15:30 Uhr

im Probelokal zum Einsingen. Läuft soweit gut ab. Der Beginn der Veranstaltung ist um 17:00 Uhr.

Wie gewohnt ist natürlich alles nicht so einfach. Selbst die Aufstellung für den Einzug (so manch einer weiß nicht mehr,

wer jetzt neben ihm sein soll). 

Das Singen beginnt mit den Bläsern vom Tauernblasorchester. Dann macht der Obmann, Thomas Ellmauer,

die Begrüßung. Dann gehen wir herein und das Singen beginnt. Es wurde vereinbart, dass der Chorleiter immer anzeigt,

wann die Mappen zu öffnen sind. In seiner Nervösität vergißt er das allerdings. Und so beginnt er das erste Lied

einmal alleine, da die Sänger natürlich glauben, sie sollen die Mappen aufmachen.  Aber ein riesen Lob an den Chor.

Sie ziehen sofort mit und singen dann beim darauf folgenden Einsatz bestens mit.

Und so steht einem fast reibungslosen Ablauf nichts mehr im Wege.

Das Lied von Gerald wird gut angenommen.  Der Volksschulchor, die Trommelreitmusi und das Quartett machen ihre

Sache perfekt.

Im Großen und Ganzen eine gelungene Veranstaltung mit vielen Besuchern.  Und nach den Rückmeldungen zu

schließen eine gelungene Einstimmung auf die Weihnachtszeit.


Im Anschluß daran sind alle beim Bräurup zum Essen und einem Getränk eingeladen. Die Anklöckler-Truppe ist kurz

weg. Sie fahren zum Haus am Teich. Dort feiert Pichler Luise ihren 90en Geburtstag. Alexandra Hofer- sie ist ja sehr

oft unsere Maria - hat uns gebeten dort zu singen. Dieser Aufforderung kommen wir natürlich gerne nach, zumal uns

Ilse beim singen am Lofererfeld immer bestens versorgt hat - mit Krautsuppe und für den Vegetarier natürlich ohne

Fleisch.

                                                                                                                                                                                        Zu den Fotos.


21.12.13        Geburtstagsfeier Huter Kurt 80er

Die Liedertafel trifft sich bereits um 16:30 im Probelokal. Es wird für das Weihnachtssingen geprobt. Es kommt auch

Gerald Ensmann dazu. Kurz vor 18:00 Uhr treffen wir uns am Schwimmbadparkplatz. Wir werden von Kurt am

hauseingang empfangen. Unser Mott "Es grüßen euch" wird gesungen und die Geschenke übergeben. Dann sind wir

eben dort eingeladen. Es ist die komplette Familie anwesend. Es wird groß aufgetischt, gesungen und gelacht.

                                                                                                                                                                                         Zu den Fotos.

 

16.12.13         Probe

Um 18:30 beginn der Probe mit den 2en Bässen. Ab 19:00 Uhr dann Probe für alle, es kommt auch Gerald Ensmann

dazu. Wir proben bis 19:30 im Probelokal, dann geht es rüber in die Kirche. Als erstes Proben wir mit Gerald sein Lied.

Danach Stellprobe und die Lieder alle einmal angesungen.

Es geht dann zurück in das Probelokal und der Obmann gibt die nächsten Termine bekannt sowie gratuliert Steger Bruno,

Rohregger Franz und Huter Kurt zu den Geburtstagen - natürlich mit einem Schnapserl. Wir sind ja von Huter Kurt für

Samstag eingeladen zum 80er.  Und Steger Bruno lädt uns im Anschluß zum Heitzmann auf eine Runde ein. Wir proben

dann zuerst noch gemeinsam Still, still, bis zum Schluß nur dann die gesamten Bässe.

11 Leute gehen noch zum Heitzmann, es wird noch etwas gesungen, Bruno Berger und Bgm. Wolfgang Viertler laden auf

eine Runde ein.


09.12.13        Probe

Beginn der Probe wieder um 18:45. Start mit Franz, Stefan, Herbert und Vital. Wir beginnen mit dem Lied von

Ensmann Gerald. Um 19:30 wieder alle zusammen - mit 15 Mann gut besuchte Probe. Schwerpunkt natürlich

das Weihnachtssingen. Nichts auffälliges. Im Anschluß noch ein Drink beim Heitzmann.

        

07.12.13        Anklöckler in Neukirchen

Gestern waren die Anklöckler wieder auf der Sonnseite unterwegs. Und heute Samstag singen wir im Kammerlander

Stall in Neukirchen. Es ist dort die Lesung der Literaturgruppe "Schreib´s auf". Es ist komplett voll und ein tolles singen.

Es lesen Margit Gantner, Beatrix Neumayer, Christl Stotter und Franz Fritz. Danach wird noch gemütlich zusammen

gesessen.

                                                                                                                                                                                              Zum Foto.


04.12.13       Start der Anklöckler

Heute sind zum ersten Mal die Anklöckler unterwegs. Wir haben bereits zwei Mal geprobt. Dieses Jahr sind wir ja

auf der Sonnseit unterwegs. Ein herzliches Dank an Ferdl Epp, der immer alles organisiert.  Und die Nachwuchs-

klöckler sind auch schon ersichtlich.


02.12.13       Probe

Beginn der Probe um 18:45 mit Quartett und ab 19:00 Uhr Gerald Ensmann. Es wird das Lied von Gerald angefangen.

Ab 19:30 bis 20:00 alle zusammen mit Gerald. Scheint gut zu klingen.  Danach proben wir dann die Lieder für das

Weihnachtssingen bis 21:00 Uhr. Im Anschluss gehen wir noch zum Heitzmann auf einen Spritzer. Es sind eh nur mehr

Thomas, Stefan und Gerhard.


29.11.13       Singen beim Adventmarkt

Wir treffen uns um 17:00 Uhr bereits im Probelokal zum Einsingen. Es sind diesmal fast alle dabei (Andreas ist bei einem Feuerwehreinsatz). Wir proben dann bis um 17:55, dann geht es gemeinsam hinunter zum Marktplatz. Leider haben wir

keine andere Gruppe dabei (Bläser oder ähnliches). Wir singen dann von 18:05 bis um 18:40. Wir sind gebeten worden,

bei der offiziellen Eröffnung um 19:30 noch einmal mitzuwirken. So warten wir dann bis dorthin und vertreiben uns

die Zeit mit dem Besuch der Ausstellung im Gemeindehaus sowie bei einem Glühwein. Um 19:30 singen wir dann zuerst

das Stück "Advent" und nach den Ansprachen dann das Stück " Iaz is da rauhe Winta do". Dann verlieren sich alle im

Getümmel des Adventmarktes.

                                                                                                                                                                                        Zu den Fotos.


25.11.13         Probe

Beginn der Probe mit dem Quartett um 18:45. Vital muss aber bald weg, die Bässe haben es irgendwie vergessen.

So beginnt e dass richtig um 19:30. Wieder gut besuchte Probe mit 14 Mann. Schwerpunkt ist das Singen am Adventmarkt.

Thomas macht auf die nächsten Termine aufmerksam und auch wieder auf die Generalversammlung bzgl. Neuwahlen.

Er hatte am 24.11 seinen 38 Geburtstag. Und so bekommt er natürlich sein Schnapserl und wir singen unserem Obmann natürlich ein Ständchen. Im Anschluß geht es gemeinsam zum Hotel Kogler, wo wir gemütlich zusammen sitzen und noch

einige Lieder singen.


18.11.13         Probe

Beginn der Probe um 18:45 mit dem Quartett bestehend aus Hochwimmer Hans, Brodschöll Thomas,

Pongruber Manfred jun. und Ellmauer Thomas. Und dann um 19:30 die Probe mit allen. Wir sind mit 14 Sängern

wieder sehr gut besucht. Schwerpunkt wie schon gehabt ist das Weihnachtssingen und das Singen am

Adventmarkt. Der Obmann, Thomas, macht in seiner kurzen Rede auf die nächsten Termine aufmerksam und

vor allem auf die Generalversammlung am 22.2., da wir dort ja vor allem auch die Neuwahlen des Vorstandes haben.

Epp Ferdl macht sich nach der Probe noch auf die Suche nach Sängern und passenden Terminen für die Anklöckler.

Im Anschluss finden sich noch 6 Sänger beim Heitzmann auf ein Getränk ein.


11.11.13         Vorstandssitzung

Im Anschluss an die Probe findet die Vorstandssitzung mit Ernst, Stefan, Thomas und Gerhard  statt. Es werden

verschiedene Punkt besprochen:

Weihnachtssingen:  Gruppen, Ablauf, Texte usw.

Singen am Adventmarkt

Ausflug zum Seminar für MännerXang am 24.1. in Bischofshofen.

Jahreshauptversammlung am 22.2. im Sporthotel Kogler.

Vor allem sind wieder Neuwahlen angesagt.

Um 22:10 wird auch diese beendet und alle gehen sofort nach Hause.

  

11.11.13         Probe

Um 18:45 Beginn der Probe mit Hans, Stefan, Herbert und Vital als Quartett.  Und um 19:30 Uhr beginn

der allg. Probe. Wir sind mit 14 Mann hoch sehr gut besetzt.  Vor allem wird das Liedgut für das Singen am

Adventmarkt geprobt.  Weiters werden wir am 21.12. von Huter Kurt eingeladen, der dann seinen 80er feiert.

Im Anschluß gehen alle nach Hause.


04.11.13         Probe

Beginn der Probe um 18:45 mit Kurt, Alex, Ferdl und Thomas im Quartett. Es kommt dann noch der Hans dazu.

Geht bestens. Um 19:30 dann der gesamte Chor. Eine sehr gut besuchte Probe. Wir hören um 20:50 auf, da wir

beim Schläffer Alex im Keller eingeladen sind, da sein Most fertig ist. Gerne folgen wir - 11 Mann hoch - dieser

Einladung. Alex ist äußerst Großzügig und lädt uns auf Most, Leberkäse und Kuchen ein. Und es wird extra für

den Chorleiter - ist ja Vegetarier - ein Spinatstrudel serviert. Ein hoch auf Gisi, die bestens für und gekocht hat.

Gemütlicher Hocker - danke Alex.

                                                                                                                                                                                      Zu den Fotos!


02.11.13         Begräbnis Kröll

Am Mittwoch ruft Franz Rohregger Gerhard an, ob wir am Samstag um 09:00 Uhr beim Begräbnis

seines Schwagers singen könnten. Nach vielen Telefonaten kann er ihm die Zusage geben, da genug Sänger

dabei sind. Wir treffen uns um 08:00 in Tracht im Probelokal. Es wird die Deutsche Bauernmesse gesungen.

Kurzfristig sollen wir für den Auszug aus der Kirche noch ein Lied dazunehmen. Wir proben bis 08:55 da es sich

etwas zieht.  Dann hinüber in die Kirche. Dort läuft es einigermaßen gut. Den Abschluß macht der allgemeine

Besuch am Grab. Wir sind noch zum Bräurup auf eine Würstelsuppe und ein Getränk eingeladen.

  

28.10.13        Probe

Gegen 18:45 kommen die ersten um im Quartett zu singen. Franz, Ossi, Ernst und Rupert. Auch beim

heutigen proben ist natürlich das Weihnachtssingen der Schwerpunkt.  Ab 19:30 dann der ganze Chor. Gut

besuchte Probe mit 14 Personen. Im Anschluss gehen alle nach Hause.


25.10.13        Probe

Wie üblich Beginn der Probe um 19:30. Mit 11 Personen durchschnittlich besuchte Probe. Schwerpunkt

natürlich das Weihnachtssingen.  Es wird beschlossen, die Probe auf den Montag zu verlegen. Freitag ist einfach

ungünstig, da viele Feiern usw. dort stattfinden.  Im Anschluß geht es zur Post auf ein Getränk. Wobei nur

der Obmann und der Chorleiter dort sind.


19.10.13        Jubiläumspaare in Stuhlfelden

Bereits um 15:00 Uhr treffen sich die Bässe im Probelokal in Mittersill, um sich das Lied "Amin" noch einmal

anzuschauen. Um 15:30 geht es dann nach Stuhlfelden, wo ab ca 15:50 zuerst herunten und dann oben im Chor

geprobt wird.

Beginn der Messe ist um 17:00 Uhr. Im Großen und Ganzen ist es ganz gut gelaufen.

Im Anschluss geht es wie jedes Jahr zum Verwalter. Bruno und Sigi spielen wieder. Und die Liedertafel macht

drei Auftritte sowie singt das Brautlied gegen 23:00 Uhr. Leider sind viele von der Liedertafel schon nach Hause

gegangen. So halten noch fünf Sänger die Stellung.                  

                                                                                                                                                                                            Zu den Fotos



12/13.10.13    Probenwochenende in Zederhaus

Am Samstag Morgen Treffpunkt um 06:55 vor dem Probelokal. Stefan Kaiser kommt mit einem Bus vom

Autohaus Kirchner. Und Thomas Ellmauer fährt mit seinem Auto. Nachdem alle in Burk und in Stuhlfelden aufge-

sammelt sind, geht es in Richtung Posaunerwirt in Lend. Dort wird dann gefrühstückt. Es kommt auch

Gottfried Standteiner dazu. Weiter nach Zederhaus. Ab der Tunnelausfahrt dann Schneefahrbahn. Einige sind mit

Sommerreifen unterwegs. Es kommen aber alle gut ans Ziel. Auf der Mautstelle treffen wir Pfeifenberger Hubert.

Er ist der Kollege von Gerhard bei der Chorleiterausbildung. Er hat alles für uns in Zederhaus organisiert.

Weiter geht es dann zum Kirchenwirt, bei dem wir ja wohnen werden. Gitti Gfrerer vom Singkreis kommt vorbei

und bringt uns die Schlüssel für die Proberäume und erklärt uns den Hausbrauche.  Gegen 10:00 fangen wir dann

die Probe an. Es beginnt sofort Standteiner Gottfried. Es wird vor allem Wert darauf gelegt Stimmbildung zu

machen. Wir lernen dabei auch gleich zwei neue Lieder für unser Weihnachtssingen. Nach einer Pause macht dann

Gerhard weiter und Gottfried macht Einzelstimmbildungen mit verschiedenen Sängern. Um 12:40 gehen wir

gemeinsam zum Essen in den Kirchenwirt. Nachdem Gottfried gegen 15:00 Uhr weg muss, beginnt er bald wieder

mit den Einzelstimmbildungen. Gerhard wieder mit den anderen Sängern. Um 15:40 macht sich dann Gottfried auf

den Weg. Wir proben dann noch weiter bis ca. 18:00 Uhr.  Wir Essen wieder im Kirchenwirt. Der Wirt klärt uns darüber

auf was es denn mit den Prangerstangen auf sich hat und erzählt uns einiges über Zederhaus. Und dann kommt

Hubert mit seinem Viergesang sowie 3 Damen vom Singkreis Zederhaus dazu.  Es wird ein urgemütlicher Abend,

viel gelacht, gesungen und einfach unterhalten. Die letzten gehen gegen 02.40 ins Bett. Nur Stefan sitzt noch an

der Bar und lernt den Wildschütz auswendig.


Am Sonntag Frühstück jeder wie er möchte. Um 08:30 ist die Messe und einige besuchen diese. Es ist an diesem Tag

die Feierlichkeit für den Kameradschaftsbund. So ist ziemlich viel los. Nach der Messe werden noch die Gepäcke in

die Autos gebracht. Und wir beginnen die Probe. Es ist jetzt auch Hubert vom Singkreis dabei. Er ist nur einmal bei

den Kameraden drüben, da er eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft bekommt. Wir proben dann bis 12:45.

Auf Grund der vielen Leute beim Kirchenwirt haben wir unser Mittagessen auf 13:00 Uhr verschoben. Machen aber

Nachmittags nichts mehr. Es gibt Schnitzerl mit "Easchtling" oder Pommes und der Wirt lädt uns auf eine Runde

Getränke ein. Als wir bereit im Aufbruch sind, kommt der Wirt zu uns mit der Bitte, ob wir bei den Kameraden, welche

noch immer Sitzen, ein paar Lieder singen könnten. Dieser Bitte wird natürlich gerne nachgekommen. Allerdings macht

der Obmann darauf aufmerksam, dass wir nur schnell etwas singen und dann gleich weg sind. Natürlich werden wir

noch auf eine Runde Wein eingeladen. Und so dauert es dann doch etwas länger als geplant und wir singen doch noch

7 Lieder. Und wir werden vom Bürgermeister begrüßt - der natürlich auch Pfeifenberger heißt.

Gegen 15:00 Uhr ist dann Thomas mit den ersten Personen weg und wir mit dem Bus schaffen es dann auch, gegen 15:20

weg zu kommen.  Um 17:00 Uhr sind wir in Mittersill. Das Klavier wird noch verräumt und die Noten. Dann bringt

Stefan alle dorthin, wo sie hin müssen.  Ein herzliches Danke an Thomas und Stefan, dass sie uns gefahren haben.

Und natürlich an Standteiner Gottfried für die Ausbildung.

Weiters nicht zu vergessen Hubert Pfeifenberger mit seinem Viergesang und dem Singkreis Zederhaus. Und Gitti Gfrerer

für´s aufsperren und erklären. Herzlichen Dank.


Im Gesamten waren es tolle 2 Tage an denen wir viel gelernt haben, nette Leitl kennen gelernt haben.


                                                                                                                                                                                                      Zu den Fotos!


04.10.13        Probe

Beginn wie üblich um 19:30 Uhr. Schwerpunkt Messe und Weihnachtssingen. Weiters wird mit einem Grundrepertoire an Volksliedern angefangen, welche dann auch auswendig und richtig gesungen werden sollen.

Der Obmann gibt die nächsten Termine bekannt. Und wir gratulieren Lemberger Andreas nachträglich zu seinem

Geburtstag. Er lädt alle Anwesenden zu einem Getränk in die Meilinger Taverene ein.


29.09.13       Erntedankfest

Treffpunkt ist um 08:45 in der Pfarrkirche zum Einsingen mit dem Chor. Gegen 09:30 gehen Stefan und Gerhard

zum Probelokal, da dort die Aufstellung ist. Gemeinsam mit den anderen Vereinen marschieren wir dann zum Pavillon.

Wieder zurück in der Kirche wird dann die Messe gemeinsam mit einem Teil vom Tauernblasorchester die Messe gestaltet.

Es gibt dann tolle Resonanzen. Wie jedes Jahr findet im Garten des Pfarrhofes dann das Erntedankfest seinen Ausklang.

Auch in diesem Jahr gelingt es einem Teil der Liedertafel bis zum Schluß des Festes (Stefan legt ja Wert darauf, dass wir

wirklich die Letzten sind) die Liedertafel zu vertreten. Eine kleine Abordnung - Stefan, Ernst und Gerhard - möchten dann

August Steger einen Besuch abstatten. Dieser ist nicht zu Hause. Es hat aber am 29.09.13 Sigrid Steger ihren 30er. Deshalb

wird unter Mithilfe von Kerstin, der Pastoralassistenin, noch ein kleines Geschenk besorgt und ein paar Blumen. Wir werden

dann von Gerda verwöhnt mit einer Jause und einem Gläschen Wein. Im Anschluß besuchen wir dann auch noch Rosl und

August, welche in der Zwischenzeit nach Hause gekommen sind. Gegen 21:00 Uhr gehen dann alle nach Hause.

                                                                                                                                                                                                  Zu den Fotos!

 

28.09.13       Probe mit Ute Buchner

Um 15:00 Uhr treffen wir uns in der Kirche für die Probe der Aufführung der Messe "Missa Brevis" von Jacob de Haan

am Sonntag zum Erntedankfest. Es sind ja Rupert, Stefan und Gerhard von der Liedertafel mit dabei. Im Anschluss sitzen

noch alle gemütlich zusammen. Um 19:00 Uhr gestaltet der Chor Feinklang unter der Leitung von Ute Buchner die Messe

in der Pfarrkirche. Stefan und Gerhard besuchen als Vertreter der Liedertafel die Messe und das im Anschluss daran

statfindende kurze Konzert.


27.09.13        Probe

Um 19:30 Uhr wie immer Beginn der Probe. Es werden neue Lieder für unser Weihnachtssingen geprobt und natürlich

die Messe einstudiert.  Der Obmann gratuliert Stefan Kaiser zu seinem 36en Geburtstag. Rupert Voithofer und Stefan

laden die Liedertafel zum Gasthof Post auf 2 Getränke ein. Zum ersten Mal seit langem gehen alle (12 Mann hoch)

die vorher bei der Probe waren mit. Es dauert bis ca. 23:30 Uhr.


21.09.13        Probe mit Ute Buchner

Am Samstag Nachmittag um 15:00 Uhr findet im Pfarrsaal eine Probe statt mit Ute Buchner und der Messe "Missa Brevis"

von Jakob de Haan. Es sind bei der Probe auch Sänger der Liedertafel Mittersill dabei: Rupert Voithofer, Stefan Kaiser und

Gerhard Kneissl. Danach wird bis 17:45 noch in der Pfarrkirche mit der Musik geprobt.


20.09.13       Probe

Um 19:30 Beginn der Probe. Es sind heute 12 Sänger anwesend, alle Stimmen gut besetzt. Geprobt wird wieder ganz

gemischt, da wir ja für die Messe mit den Jubelpaaren in Stuhlfelden, den Hocker danach, das Weihnachtssingen und

das Singen am Adventmarkt proben. Gute Probe bis nach 21:00 Uhr. Im Anschluss gehen wir noch mit 6 Mann hoch

zum Heitzmann auf eine Kleinigkeit.


12.09.13       Probe

Beginn der Probe um 19:30 Uhr. 11 Personen sind dabei. Leider kein 1 Bass. Zum Glück haben wir ja Ernst, der einfach

vom 2 Tenor zum 1 Bass wechselt. Hauptaugenmerk ist die Messe und das Weihnachtssingen. 2 komplett neue Lieder

werden probiert und beschlossen, nachdem wir wissen wie sie klingen, sie ins Programm aufzunehmen. Und natürlich

soll " I trink hiatz koan Schnaps mehr" weiter eingelernt werden.

Um 21:00 Uhr Ende der Probe. Einige gehen noch zum Bräurup auf ein Bierchen.


06.09.13      Probe

Um 19:30 Treffen zur ersten Probe. Beim Stefan heiratet die Schwester, ein paar sind auf Urlaub, bei ein paar wissen

wir es nicht So sind wir dann 10 Sänger - allerdings kein einziger 1 Tenor. Wir proben dann ein paar Volkslieder - davon

2 neue.  Um 20:45 ist Schluss, da ja das Länderspiel Deutschland-Österreich stattfindet (Wie ist das wohl bei einem

Frauenchor??). So gehen nachher auch alle nach Hause.


23.08.13      Geburtstagshocker Gasthof Post

Hans Hochwimmer, Oskar Mürwald und Ferdl Epp laden zur Post zu ihrem Geburtstag ein. Es gibt ein Gulasch und zwei

Getränke. Der Obmann gratuliert den Geburtstagskindern mit einem Schnaps und bedankt sich für die Einladung. Nachdem

zugleich das Platzkonzert der Bürgermusik stattfindet, wird am Anfang nicht gesungen. Dann singen wir drei Lieder, bevor

die Ersten nach Hause gehen. Netter Hocker. Danke noch einmal an die Geburtstagskinder.

                                                                                                                                                                                                Die Bilder dazu.


20.08.13      Vorstandssitzung

Treffpunkt im Probelokal um 19:30. Thomas Ellmauer, Stefan Kaiser, Ernst Aigner und Gerhard Kneissl. Zuerst wird

die Planung für den Herbst durchgegangen. Das Probenwochenende am 12/13.10 wird geplant. Es wird Zederhaus

angedacht, da Gerhard dort einen Kollegen aus der Chorleiterausbildung hat. Weiters sollen Referenten - einer für

Samstag Nachmittag und einer für Sonntag Vormittag - dazu geholt werden. Die Messe für die Jubiläumspaare in

Stuhlfelden wird besprochen sowie das Weihnachtssingen. Es wird weiters in Zukunft ein Repertoire von 15 bis 20

Liedern geben, welche jederzeit und vor allem auch Richtig und auswendig gesungen werden können.

Gegen 21:00 Uhr ist es zu Ende.


19.07.13       Abschlusshocker beim Heitzmann

Um 19:00 Uhr treffen sich die Sänger mit ihren Frauen beim Heitzmann zum  alljährlichen Abschlußhocker. Es ist bereits

alles vorbereitet.  Und Martin Goller ist heute der Grillmeister. Der Obmann - Thomas Ellmauer - eröffnet um 19:20

das Buffet. Wir essen gut und reichlich. Danach hält der Obmann seine Ansprache und mahnt die Sänger, im Herbst

wieder voller Tatkraft zur Probe zu erscheinen. Danach sitzen wir noch etwas zusammen. Ein paar Lieder werden vom

Chorleiter angestimmt. Leider fällt uns der Ernst mit der Gitarre aus. So stimmt dann etwas später der Chorleiter noch

ein paar Lieder mit der Gitarre an. Gegen Mitternacht gehen dann auch die letzten nach Hause.

                                                                                                                                                                                                  Die Bilder dazu.


16.07.13      Vorstandssitzung

Um 19:30 Uhr trifft sich der Vorstand, der momentan aus Stefan Kaiser, Ernst Aigner, Thomas Ellmauer und

Gerhard Kneissl besteht, zur Sitzung. Zuerst kann der Obmann berichten, dass es Elmer Ferd den Umständen

entsprechend sehr gut geht und darf schöne Grüße ausrichten. Themen wie Mitgliederwerbung, Liedgut, Wechsel

im Vorstand (Thomas Ellmauer hat ja den Obmann und Gerhard Kneissl den Chorleiter übernommen), Termine, Chorwochenende, Arbeitsteilung und der generelle Weiterbestand der Liedertafel auf Dauer werden besprochen.

Nach einigen Diskussionen beendet der Obmann um 22:15 die Sitzung.

 

13.07.13           Fatima Wallfahrt in Stuhlfelden

Um 18:00 Uhr treffen vor dem Probelokal in Mittersill. Wir fahren dann gemeinsam nach Stuhlfelden und treffen uns

auf dem Parkplatz vom Seiwaldhof. Danke Brigitte und Vital das wir bei euch parken konnten. Wir spazieren dann rauf

zum Pfarrhof. Dort proben wir dann alle Lieder noch einmal durch. Wir gehen dann um 19:10 in die Kirche rüber. Dort

wird ja noch der Rosenkranz gebetet und wir warten somit bis die Wallfahrer ankommen. Ca. 19:25 beginnt dann

die Messe. Teile aus verschiedenen Messen werden gesungen. Es läuft denke ich sehr gut. Von einigen wird uns nach

der Messe für die tolle Gestaltung gratuliert. Es findet ja zur gleichen Zeit das Fest für 1050 Jahre Stuhlfelden statt.

So gehen wir natürlich noch auf ein Bier vor das Weinzelt. Es ist ja perfektes Wetter.


12.07.13           Probe

Beginn der Probe um 19:30 Uhr. Zuerst mit 5 Sängern, schaut nicht gut aus. Aber das erste Lied ist noch nicht fertig

gesungen, da sind 14 Sänger hier. Vielleicht schaffen wir es ja doch noch, um 19:30 pünktlich zu beginnen. Es wird die

Messe geprobt. Und läuft schon sehr gut. Im Anschluss geht es noch zur Post auf ein Getränk. Stefan, Ferdl und Gerhard.

Dauer aber nicht all zu lange.


09.07.13          Probe

Nachdem die Chorleiterausbildung von Gerhard in den Ferien aussetzt, schieben wir am Dienstag eine Probe ein. Es gibt

noch einiges zu tun für die Messe am Samstag. Um 19:00 Uhr beginnen wir mit den Bässen. Gute Probe, viele Fehler können

ausgemerzt werden. Es kommt heute auch Czerny Wolfgang dazu. Um 19:30 dann die Probe mit allen Sängern. Wir sind

dann 12 Personen. Die anderen sind auf Grund der Urlaubszeit oder Krankheit entschuldigt. Es läuft schon ganz gut.

Im Anschluss gehen wir noch zum Bräurup auf eine Halbe. Czerny Wolfgang lädt uns auf ein Getränk und eine Breze ein.

Zum einen , da er Geburtstag hatte und zum anderen, weil wir ihm den "Rosengarten" gesungen haben.


05.07.13          Probe

Beginn der Probe um 19:00 Uhr mit den Tenören. Rupert, Vital und Thomas im ersten Tenor und Ferdl im zweiten Tenor.

Bringt sehr viel, da wir in der Messe ein neues Stück dabei haben. Ab 19:30 dann alle zusammen. Schwerpunkt die Messe

am 13. 7. in Stuhlfelden. Um 20:50 sind die Tenöre entlassen und wir proben mit den Bässen weiter bis 21:10. Gesamt eine

gute Probe, gut weiter gekommen. Danach geht es dann zum Tildach-Stand: Es ist ja das erste Moonlight-Shopping.


28.06.13          Probe

Um 19:30 Beginn der Probe. Mit 12 Sängern sind wir relativ gut besucht. Schwerpunkt ist auch diemal wieder die Messe für Fatima. Der neue Obmann, Thomas Ellmauer, weist ausdrücklich darauf hin, wie wichtig die Probenbesuche sind. Im Anschuss gehen wir zum Klackl Robert in die Meilinger Taverne.


26.06.13          Beerdigung Hilde Singer

Um 12:45 Treffpunkt im Probelokal. Rohregger Franz hat uns gebeten, ob wir nicht zur Beerdigung singen könnten.

Nachdem wir genug Sänger zusammen bringen, machen wir das natürlich gerne. Probe bis um 13:45. Wir singen

die deutsche Bauernmesse. Nur das erste Lied stammt aus der Deutschen Messe von Schubert. Danach geht es rüber in die Kirche. Wir singen noch zwei Lieder, bevor der Trauerzug kommt. Es läuft gut, ohne Fehler. Wir sind dann eingeladen zum

Bräurup auf eine Würstelsuppe und ein Getränk. Sehr bald gehen die Sänger nach Hause.


21.06.13           Probe

Beginn der Probe um 19:30 Uhr. Schwerpunkt ist die Messe zu Fatima am 13.7.13 in Stuhlfelden. Es wird über den Fortgang der Liedertafel diskutiert.Epp Ferdl berichtet, dass es Elmer Ferdl den Umständen entsprechend gut geht. Er möchte auf jeden Fall im Herbst wieder kommen, zumindest als Sänger. Aus diesem Grund wird beschlossen, das Thomas Ellmauer die Leitung des Chores als Obmann übernimmt und Gerhard Kneissl vom Obmann zum Chorleiter wechselt. Es wird mit der ganzen Sängerrunde auf die Positionswechsel angestossen. Dann bis 21:00 Uhr die Probe. Danach diskutieren die Vorstandsmitglieder noch kurz im Stehen etwas weiter. Im Anschluss gehen wir heute zum Heitzmann. Es ist eine warme Nacht, und so sitzen wir im Garten. Dort sind auch die Krankenhausleute, die ihren jährlichen Griller haben. So kommen wir auch zum Genuss der Musik mit Alfred und Bruno. Es dauert nicht zu lange.

     

14.06.13           Probe

Um 19:30 Probe wie immer. Es kommen 8 Sänger. Natürlich zu wenig um wirklich eine vernünftige Probe machen zu können. Wir proben aber trotzdem bis 21:00 Uhr. Dann geht es noch zur Post auf einen Drink


07.06.13          Probe

Um 19:00 Uhr beginnt die Probe mit den 2en Bässen. Interessanter Weise erscheint nur einer - Franz. Um 19:30 die Pr0be für alle. Aber auch hier kommen nur Thomas,  Herbert, Ferdl, Helmut, Ernst und eben Franz. Und natürlich der Chorleiter.

Offensichtlich ist die Konkurrenz zu groß: Länderspiel Österreich - Schweden, es endet 2:1.

So singen wir nur 2 Lieder und stoßen mit einem Schnaps auf den 48er von Gerhard an. Bereits um 20:05 beenden wir die Probe und Gerhard lädt zum Haas am Teich auf eine Runde ein.


06.06.13         Messgestaltung in Stuhlfelden

Um 17:45 treffen im Pfarrhof zum Einsingen. Dabei sind der Vital und der Rupert im 1.Tenor, Ferdl und Gerhard im 2.Tenor, Andreas im 1.Bass, Hans und Franz im 2.Bass.  So wird bis um 18:45 geprobt, da auf Wunsch des Pfarrers noch ein Lied dazugekommen ist und wir in dieser Zusammensetzung noch nie gesungen haben. Leider kann die Messe nicht in der Saueggkapelle stattfinden, da auf Grund der vorausgegangenen Regenfälle es zu gefährlich ist. So findet die Messe in der Kirche statt. Wir singen nach kurzer Diskussion oben im Chor.

Im Anschluss sind wir auf einen kurzen Hocker in den Keller im Pfarrhof eingeladen. Dort gibt es für alle ein paar Würstel und verschiedene Getränke. Für Gerhard, den Vegetarier, gibt es extra etwas Käse. Seiwald Brigitte schaut da schon drauf. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass er das von Brigitte mitgebrachte T-shirt anzieht (siehe Fotos). Und natürlich werden noch einige Lieder gesungen.

Gegen 22:15 gehen alle brav nach Hause.


31.05.13         Probe

Um 19:30 Uhr Beginn der Probe. Hauptaugenmerk liegt auf der Messe für Fatima in Stuhlfelden am 13.07. Weiters wieder die Lieder "Weit, weit weg " und "I trink jetzt koan Schnaps mehr" (Der Titel entlockt dem Franz Rohregger nur ein "so a Bledsinn"). Im Anschluss proben noch der Rupert, Vital, Ferdl, Gerhard, Hans und Franz die Lieder für die Messe am 6.6. in der Saueggkapelle. Ernst hilft uns beim Proben kurz im 1 Bass. 



25.05.13         Felberturmfest

Gespannt schaut der Obmann in der Früh aus dem Fenster. Es regnet zeitweise, der Wind geht, es ist kalt. So hätte das Felberturmfest - so schade es ist - keinen Sinn gemacht.


24.05.13      Probe

Um 19:30 Uhr Beginn der Probe mit Vital und Rupert im 1.Tenor, Herbert und Ferdl im 2.Tenor, Helmut, Alex und Stefan im 1.Bass und Kurt alleine im 2.Bass. Interessante Position von Ernst: Er wechselt  vom 1 Bass zum 2 Tenor und dann zum 2 Bass. Für Gerhard als Chorleiter natülich praktisch, wenn man soche Allroundsänger hat. Neue Lieder wie "Weit, weit weg" von Hubert von Goisern und  "I trink jetzt koan Schnaps mehr" werden begonnen zu proben. Und natürlich die Messe für Fatima.  Interessant: Keiner schaut auf die Uhr, obwohl die Probe bis 21:05 dauert.

Im Anschluss gehen wir noch zur Post auf ein Bier.


23.05.13   Felberturmfest

Nach längerer Besprechung im Vorstand wird der Beschluss gefasst, das Fest am Samstag auf Grund des Wetters abzusagen.

Es werden alle Beteiligten informiert und die Bestellungen storniert.


18.05.13   Felberturmfest

Stefan, Thomas und Gerhard treffen sich im Heimatmuseum wegen der Vorbereitungen zur Aufstellung von den Ständen und Kühlwägen usw..


17.05.13  Probe

Thomas und Stefan treffen sich bereits um 18:30 um die Vorbereitungen für das Felberfest zu machen. Um 19:30 Beginn der Probe: Schwerpunkt Felberturmfest.

Danach geht es ins Gasthof Post. Dort mit ein Sangesbrüdern noch gemütlich zusammen gesessen.


10.05.13   Probe

Ab 19:30 Probe . Hauptinteresse liegt wieder beim Felberturmfest und die Fatimamesse. Diesmal proben wir zu elft. Elmer Ferdl lässt allen schöne Grüße ausrichten. Es geht ihm den Umständen entsprechend.  Im Anschluß geht es zum Bräurup auf ein Getränk.


10.05.13   Vorstandssitzung

Um 18:30 treffen von Stefan, Thomas, Ernst und Gerhard zur Vorstandssitzung. Themen wie Felberturmfest, Fatimamesse, Abschlusshocker, Ausflug werden besprochen.


03.05.2013    Probe

Mit 14 Sängern im Probelokol. Schwerpunkt ist die Vorbereitung auf das Felberturmfest sowie die Fatimamesse in Stuhlfelden. Gegen Ende der Probe besucht auch unser Sangesbruder Fritz Lechner die Probe. Er hatte am 22.4.13 seinen 79er. Natürlich wird auf ihn angestossen. Er lädt die anwesenden Sänger auf zwei Runden ins Gasthof Post ein. Es wird gesungen und Fritz trägt einige seiner gern gehörten Lieder vor.


26.04.2013   Probe

Besser besuchte Probe. Es werden wieder die gleichen Lieder geprobt. Vorbereitung für Felberturmfest und Fatima.

Danach geht es noch zur Post auf ein Bierchen. Wir haben heute auf Aigner Ernst angestoßen. Der gibt eine Runde aus. Danach geht es noch weiter ins Weisz-Haus – zumindest Stefan und Gerhard.


19.04.2013   Probe

Probe ist so schwach besucht – Franz Rohregger, Stefan Kaiser, Epp Ferdinand, Voithofer Rupert, Ellmauer Thomas, Andreas Lemberger und Gerhard Kneissl – das zuerst eine Stunde über den Fortgang der Liedertafel diskutiert wird. Interessante Ansätze – zur Überraschung des Chorleiters und zugleich Obmanns – sind von den Sängern radikale Ansätze dabei. Danach singen wir noch 4 Lieder. Ein Bierchen bei der Post rundet das Ganze noch ab.


11.04.2013   Probe

Probe mit Gerhard – Ferdl ist noch im Krankenhaus – am Donnerstag, da am Freitag keiner zur Chorleitung hier ist. 11 Personen, schwach besucht.  Danach zur Post.


05.04.2013   Probe

Probe von Gerhard gehalten, da Ferdl ja krank ist. 11 Leute, neue Lieder wie Weit, weit weg und „I trink jetzt koan Schnaps“ angefangen.

Danach Zusperrer beim Heitzmann.


26.03.2013   Vorstandssitzung

Treffen um 19:00 Uhr im Probelokal. Elmer Ferdl ist krank, da noch nicht ganz von der Operation erholt. Ellmauer Thomas, Kaiser Stefan, Aigner Ernst und Kneissl Gerhard. Punkte wie: Chorleitung, Ausflug, Felberturmfest, Terminverschiebung Probe, Fatimau und Allfälliges werden besprochen. Um 21:40 Ende.


 22.03.2013   Probe

Kleine Probe mit 10 Leuten, ohne 1 Tenor. Deshalb um 08:05 abgebrochen und zur Post gegangen. Dafür haben wir dort noch gesungen, war ganz nett. Ernst zum Teil 1 Tenor.


16.03.2013   Vital Enzinger 50er Feier

Um 18:45 treffen beim Probelokal zur Fahrt nach Stuhlfelden. Um 18:55 Treffen vor dem Sportstüberl.

Wir gehen dann hinauf. Oben Sektempfang. Dann wird zuerst gegessen. Nach dem Essen das erste Mal Aufstellung und singen. Elmer Ferdl ist nicht hier, deshalb macht Kneissl Gerhard die Chorleitung. Läuft aber eh ganz gut. Vital bekommt einen Geschenkskorb und von Knaus Helmut geschrieben die Tafel.  Der Obmann gibt Vital noch eine Tube Pico Bello – schwarze Schuhputztube – dazu. Brigitte bekommt noch ein paar Blumen. Danach geselliges zusammensitzen.  Wir singen noch ein paar Lieder am Tisch, dann mit ein paar Frauen zusammen ein Lied im stehen, bevor dann die meisten gehen. Dann wird noch zusammengerückt mit den Damen und wir singen mit Gitarrenbegleitung von Gerhard noch ein paar Lieder. Zum Schluß noch rüber auf den nächsten Tisch und dort halten wir – Epp Ferdl, Kaiser Stefan und Gerhard – bis ca. 03:30 aus. Stefan bringt dann den Obmann nach Hause. Es wird im Auto noch etwas über die Obmannnachfolge diskutiert, wenn Elmer Ferdl wirklich länger ausfallen sollte mit seinen Operationen.


15.03.2013   Probe

Um 18:45 Treffen wie gehabt, es sind hier der Thomas, Rupert, Manfred und Gerhard. Stefan hat sich entschuldigt und Elmer Ferdl ist ja im Krankenhaus operieren.

Ab 19:30 Uhr Probe welche von Gerhard geleitet wird, ausschließlich Lieder auswendig für den Vital seinen Geburtstag.  Interessante Probe da zum ersten Mal Probe mit Versuch zu dirigieren von Gerhard. Danach Bräurup aufgesagt, aber niemand geht hin – der Obmann geht ja auch Heim.


09.03.2013   Singen in der Kirche mit Gassner Andreas als Chorleiter für Diözesantreffen

Wird hier angeführt, da einige Sänger mitsingen. Impuls- und Begegnungstage für Ehrenamtliche der Erzdiözese Salzburg. Zuerst ab 11:30 Einsingen in der Hauptschule, dann gibt es dort auch noch Buffet von Haas am Teich. Um 14:00 Treffen in der Kirche zum Einsingen für die Messe mit Hr. Kothgasser um 14:30. Dauer ca. bis 15:40. Es sind gesamt ca. 33 Personen dabei.


08.03.2013   Probe

Beginn wie immer um 18:45. Wir proben zuerst das Ständchen und I hab di gern. Dann schauen wir uns die Kasermandl’n  an, Jodler am Ende und dann den Anfang. Um 19:30 Uhr Probe wie immer. Es wird wie vom Obmann gewünscht viel auswendig gesungen, auch Diridonda und Blankenstein und Rosengarten usw…   Ein kleiner Zwischenfall, der unbedingt angesprochen werden soll. Stefan und Alex sind im 1 Bass alleine. Bei einem Solostück erlaubt sich Andi laut und mit richtiger Mißachtung seine Bemerkungen über das schlechte Gesänge. Stefan überlegt sich zu gehen. Bleibt aber zum Glück. Danach zur Meilinger Taverne – nur Stefan und Gerhard.


01.03.2013   Probe

Probenbeginn wie immer um 18:45, dabei sind Manfred, Thomas, Ferdl und Gerhard. Passt schon so. Um 19:30 Beginn der Gesamtprobe. Um 20:05 muss Ellmauer Thomas weg, er hat Pfarrgemeinderatssitzung. Bis 20:45, es wird sehr viel auswendig gesungen. Danach noch zur Post. Es ist der Schläffer Alex, Brodschöll Thomas, Kaiser Stefan, Rohregger Franz und Kneissl Gerhard. Hat nicht ewig gedauert.


22.02.2013   Probe

Wie immer vorher Probe mit einzelnen, wobei einige Dinge wie Ständchen schon recht gut geht und auswendig und auch I hab die gern schon halbwegs klingt. Danach Probe mit Gesamtchor. Ferdl setzt schon um dass wir auswendig singen sollen. Wir auch ganz gut angenommen. Danach geht es zum Bräurup. Wir sind gerade mal 5 Personen. Schläffer Alex zahlt eine Runde – und macht mich nett darauf aufmerksam, dass ich seinen Geburtstag in der Probe vergessen habe.


17.02.2013   Eisschiessen gegen Zell am See in Mittersill

Um 13:30 Treffen beim Gasthof Post zum Eisschiessen. Die Zeller kommen die meisten um 13:45 mit dem Zug. Es wird  empfangen mit einem Schnaps mit einem Lied. Dann wird mit Musik – die Zeller haben Zugin, Trompete und Euphonium dabei – zur Eisschußbahn gezogen. Das Schießen um die Schraube gewinnen die Mittersiller  glatt und schneidern die Zeller. Die Bierkehre geht leider verloren.

Im Anschluss gibt es kleines Gulasch und ein paar Getränke dazu. Und die Zeller freuen sich, weil sie die größere Breze haben. Um 18:10 sind die Zeller mit dem Zug wieder weg.  Ein paar von uns sitzen noch bis 19:30, dann ist Schluß.


16.02.2013   Generalversammlung 

Um 16:15 Treffen im Probelokal  zum Proben. Es geht pünktlich hinüber in die Kirche, wo um 17:00 Uhr die Messe beginnt. Um 18:00 Uhr mit den Autos hinauf zum Ghf. Tauernblick. Dort wird zuerst gegessen. Es ist von Anfang an auch der Pfarrer Tobias Giglmayer dabei. Nach dem Essen  wird noch zugewartet, bis alle hier sind. Um 19:45 kommt die Bezirksobfrau des Salzburger Chorverbandes, Frau  Dr. Monika Schulte dazu. Und kurz vor acht dann noch der Bgm. Dr. Wolfgang Viertler. Die Versammlung verläuft ruhig, nichts besonderes, da keine Neuwahlen. Im Anschluss wird noch zusammengesessen. Besonders zu erwähnen sei dass Hochwimmer Hans für 20 Jahre singen geehrt wird.  Weiters wird Fritz Lechner und August Steger zum Ehrenmitglied ernannt.  Lechner Fritz singt uns dann noch ein paar Liedchen.





 

























 










        Thomas Ellmauer

      Schnellster Sänger

            in Town !

Champion of the Songtable!