Vereinsleben 2015

Liedertafel Mittersill 1873

Das Vereinsleben 2015


24.12.2015        Singen in der Schloßkapelle

Über Steiner Ernst organisiert singen wir zum zweiten Mal um 17:30 Uhr in der Schloßkapelle zu einer

Andacht. Hochwimmer Hans, Voithofer Rupert, Steiner Ernst und Kneissl Gerhard.


24.12.2015        Rorate

Die kleine Mannschaft hat um 05:00 Uhr zum Einsingen ausgemacht. Leider können wir erst gegen 05:15

da uns voher einfach eine Stimme noch fehlt und ein Anderer überhaupt erst um 05:20 kommt.

Ab 06:00 Uhr gestalten wir dann die Messe. Im Anschluß gehen ein paar zum Tildach frühstücken.

       

23.12.2015        Pensionistenwohnheim und Krankenhaus

Wir treffen uns um 15:15 im PWH zum Einsingen. Wie jedes Jahr (nicht ganz, diesmal ist kein Fehler hörbar)

wird die Weihnachtsfeier mitgestaltet. Und wir werden auf eine Jause eingeladen. Um 18:00 Uhr 3 Lieder

in der Kapelle des Krankenhauses und dann in jedem Stockwerk zusammen mit dem Klarinettentrio

der Bürgermusik. Und ebenso wie jedes Jahr sind wir auf eine Jause und Getränke eingeladen.

Diesmal ist es etwas anders: Die Anklöckler fahren noch ins Schloss und singen dort um 20:00 Uhr. Wir

singen dann noch ein paar Lieder an der Bar. Veronika Brennsteiner (unsere Maria), Stefan und Gerhard

halten es dann noch etwas länger aus.

Leider mußten wir aus diesem Grund unseren jährlichen Besuch bei Gerda und Alfred auslassen. Aber

vielleicht ja nächstes Jahr wieder.

      

21.12.2015        Probe

Beginn heute erst um 19:30, da einige vom Sextett nicht vorher Zeit haben. Es wird für das Singen im

Pensionistenwohnheim und im Krankenhaus geprobt. Wir hören bereits um 20:45 auf, im Anschluss probt

noch die kleine Truppe für das Rorate am 24en. Nach der Probe gehen alle nach Hause.   


20.12.2015       Weihnachtssingen der Liedertafel

So wie jedes Jahr wird gleich nach der Messe begonnen, die Kirche zu schmücken. Ein herzliches Danke an

Monika Urban und ihr Team für die schöne Gestaltung. Der Obmann kommt bereits um 13:00 Uhr mit Daniela

und Anni Aigner, um unsere Dekoration vorzubereiten. Ab 14:30 treffen sich die Ersten um den Rest in der Kirche

vorzubereiten. Kurz vor 15:00 Uhr kommt bereits die Stubenmusik, um alles vorzubereiten. Dann geht es rüber

ins Probelokal um sich mit dem gesamten Chor einzusingen. Das Sextett eilt in die Kirche, um das eine Lied mit

der Stubenmusik zusammen wenigstens ein/zwei Mal zu proben. Und der Jugendchor probt in der Zwischenzeit

im Probelokal.

Um 17:02 beginnt das Klarinettentrio der Bürgermusik und das Konzert nimmt seinen Lauf. Erstaunlicher Weise

kommt der Applaus schon vor dem Andachtsjodler. Der Chorleiter geht zum Mikrofon und bedankt sich recht

herzlich. Macht allerdings darauf aufmerksam, dass trotz der Aufführung vom Vorjahr der Andachtsjodler noch

kommt und fordert alle auf, bei der dritten Strophe mitzusingen.

Im Anschluss wird alles noch verräumt und wir treffen uns in der Meilinger Taverne zum Essen und Trinken.

       

20.12.2015       Messgestaltung durch die Anklöckler

Treffpunkt ist um 09:15 im Probelokal (gilt natürlich nicht für Stefan, weil der kommt sowieso immer später).

Einsingen, Veronika Brennsteiner ist unsere Maria. Wir gestalten vor dem Altar stehend die Messe. Im Anschluss

gehen einige noch zum Pfarrhoagascht.

     

19.12.2015        Probe

Es wird eine Zusatzprobe am Nachmittag gemacht. Zuvor treffen sich Ernst, Hans, Rupert und Gerhard,

um die vier Lieder für die Gestaltung der Messe in der Kapelle im Schloss zu proben. Dann bis ca. 17:20 der

gesamte Chor, im Anschluss noch das Sextett.

       

16.12.2015        Golferdamen beim Bräurup und Probe

Stefan, Andreas Lemberger, Thomas, Manfred und Gerhard treffen sich um 18:00 Uhr (zumindest

wäre es so geplant gewesen) im Probelokal um Einszusingen. Dann geht es rüber zum Bräurup. Brigitte Hölzl

hat uns eingeladen, bei den Golfdamen zu singen. Diese haben jedes Jahr ihr Weihnachtsessen dort. So singen

wir zuerst 5 Weihnachtslieder um dann mit "Weit, weit weg" überzuleiten auf modernere Sachen und

schließen das Ganze mit "Veronika" dann ab.

Wir proben dann noch kurz in der Kirche die zwei Weihnachtslieder.

Wir gehen aber nicht mehr zum Bräurup, obwohl uns Brigitte eingeladen hätte.


14.12.2015        Probe

"the same procedure as every week" . Nicht ganz, denn wir haben in der Kirche die Aufstellung geübt und

ein paar Lieder gesungen. Und im Anschluss sind alle nach Hause gegangen.


12.12.2015        Adventmarkt singen

Wir treffen uns bereits um 17:00 Uhr, da wir auch für unser Weihnachtssingen proben. Wir gehen dann

gemeinsam zum Adventmarkt. Dort spielt Manfred mit 2 von seinen Musikanten ein paar Lieder und wir

singen 10 Lieder. Im Anschluss trinken wir noch einen - oder zwei - Glühwein. Nicht all zu spät geht es dann

nach Hause.

             

07.12.2015       Probe

Wie immer Beginn um 18:30 mit der kleinen Truppe. Um 19:00 Uhr kommt Hochwimmer Hans dazu, um

"Es ist ein Ros entsprungen" zu üben. Von 19:30 bis 21:10 dann der ganze Chor.

Im Anschluss - es gibt mal nichts zu feieren - gehen alle nach Hause (oder doch nur fast? Ein paar wollten

noch in Onkel Toms Hütte?).

       

30.11.2015       Probe

Beginn bereits um 18:30 mit der kleinen Truppe, dann wie immer der ganze Chor. Schwerpunkte sind

die Weihnachtsauftritte. Im Anschluss werden wir von unserem Obmann zum Heitzmann auf ein Getränk und

ein paar Würstel (außer der Chorleiter, der bekommt ein Kasbrot) eingeladen. Wir singen noch ein paar

Lieder. Gegen 23:00 Uhr gehen auch die letzten nach Hause.

         

25.11.2015       Anklöcklerprobe

Wir treffen uns um 19:00 Uhr beim Epp Ferdl zur Probe für die Anklöckler. Dazwischen gibt es etwas zu trinken

und Ingrid tischt mit Essen auf als hätten wir ein Festbankett.

Gegen 22:20 gehen wir dann alle nach Hause.

Herzlichen Dank an Ingrid und Ferdl für die Einladung.

        

23.11.2015       Probe

Die Probe beginnt heute für alle erst um 19:30. Schwerpunkt ist die Weihnachtszeit. Im Anschluss an die

normale Probe geht es für die kleine Truppe noch 45 Minuten weiter. Dann gehen alle brav nach Hause.

      

16.11.2015        Probe

Wie üblich Probe ab 18:30 für die kleine Gruppe. Andreas Lobenwein hat sich entschuldigt, ist noch auf

der Baustelle. Manfrd wissen wir leider nicht. So proben wir nur zu Viert. Ab 19:30 der ganze Chor. Schwerpunkt

ist wie immer das Singen am Adventmarkt und das Weihnachtskonzert. Zwischendurch eine Diskussion -

die Chorleiter aus der zweiten Reihe melden sich wieder mal zu Wort, bringen den Chorleiter zum kochen (wäre

er ein Kelomat hätte er wahrscheinlich gepfiffen) - und so gehen nach Ende der Probe alle brav nach Hause.

      

09.11.2015        Probe

Ab 18:30 die kleine Gruppe, danach wie immer der ganze Chor. Schwerpunkt ist das Weihnachtssingen.

Thomas gratuliert Manfred zu seinem 41er. Dieser lädt uns im Anschluss noch auf ein Getränk ein. Wir machen

um 20:45 Schluss, damit wir Robert Klackl noch erwischen. Hat aber schon zu, so gehen wir zum Heitzmann.

Dort trinken und diskutieren wir noch eine Zeit lang und singen ein paar Lieder. Danke Manfred.


02.11.2015        Probe

Beginn der Probe diesmal um 20:00 Uhr, da einige vorher auf dem Friedhof sind. Wir proben dafür dann bis

21:15. Schwerpunkt ist das Weihnachtssingen. Der Obmann bedankt sich nochmals bei allen für das Ausrücken

am Samstag. Bittet aber auch darum, im nächsten Jahr nicht einfach zu gehen wenn die Jubilare

raus gespielt werden. Dies führt zu einer kleinen Diskussion. Dann wird aber weiter geprobt.  Im Anschluss

an die Probe bittet Rupert Thomas und mich uns doch kurz zu ihm zu setzen. Wir haben ein tolles Gespräch über

die Entwicklung der Liedertafel (Problematik dass natürlich nicht mehr alles so schnell geht) sowie über

die kleine Gruppe (Wird gut geheißen, vielleicht ein klein wenig ein anderer Umgang). Aber das ist positive

Kritik mit der man auch etwas anfangen kann.

Im Anschluss gehen alle nach Hause.

     

31.10.2015        Ehejubilare Stuhlfelden

Wir treffen uns um 15:00 Uhr im Probelokal zum Einsingen. Dann geht es gemeinsam nach Stuhlfelden in

die Kirche. Dort singen wir dann alle Lieder noch einmal an. Dazwischen kommen die Steiner-Schwestern,

diese werden ein Lied singen, da auch ihre Eltern dabei sind. Die Messe verläuft im Großen und Ganzen gut,

nur beim Heilig lässt der Anfang zum Wünschen übrig.

Im Anschluss geht es wie immer zum Verwalterwirt. Ein herzliches Danke an die Bürgermeisterin,

Sonja Ottenbacher. So wie jedes Jahr werden wir großzügig bewirtet. Wir singen die erste Runde noch alle

gemeinsam. Dann wird die Veronika gewünscht und so singen wir mit der kleinen Truppe ein paar Lieder.

Dann wird - nachdem auch Jubilare mit weit über 80 Jahren dabei sind, rausgespielt.

Leider verschwinden dann ein paar unserer Sänger ohne etwas zu sagen oder den letzten Auftritt abzuwarten

spurlos. Wir sind aber noch Singfähig und so singen wir natürlich noch die letzte Runde, bedanken uns wie

es der Brauch ist und verabschieden uns zumindest offiziell. Wir sitzen dann noch bis gegen Mitternacht, bevor

es mit dem Taxi dann nach Mittersill geht.

      

25.10.2015        Musikantenstammtisch Haidbach

Wallner Tobias ist einer der Gewinner des Nachwuchsmoderatorenwettbewerbes von Radio Salzburg. Da er

Manfred Pongruber kennt, werden wir gefragt, ob wir nicht bei der Aufnahme des Musikantenstammtisches in

Haidbach mitmachen möchten. So bereiten wir dann drei Lieder vor uns sind natürlich gerne dabei.

Wir treffen uns bereits um 17:30 zum Einsingen - und als erstes wird natürlich Manfred gratuliert, der heute

seinen 41er hat. Um 18:00 Uhr fahren wir dann ins Tal. Es ist schon fast voll. Mit einem Lied wird dann die

Einstellung gemacht. Ab 19:00 Uhr kommen dann alle Gruppen hintereinander dran. Es wird immer ein

Lied gemacht, dann kommt das Interview und dann das zweite Lied. Im Anschluss musizieren dann die

Gruppen weiter, es gibt noch eine Jause für die Sänger, Andreas spielt noch mit der Eisschützenmusik mit dem

Flügelhorn mit. Gegen Mitternacht fahren Stefan und Gerhard nach Hause.

  

20.10.2015        Probe Sextett

Heute probt nur das Sextett. Schwerpunkt ist der Auftritt am Sonntag in Haidbach für die Radioübertragung.

Und natürlich auch die anderen Lieder die wir schon können. Im Anschluss gehen wir zum Robert auf ein Bier

und singen dort das Erlernte.

     

19.10.2015         Probe

Kleine Gruppe zuerst, danach der ganze Chor. The same procedure as every weak. Diesmal dauert die Probe

nur bis 20:30 da der Chorleiter zur 50er Feier von Karoline, der Flatscherwirtin, geht.

    

12.10.2015         Probe

Probe wie immer. Vorbereitung vor allem auf die Messe für die Jubiläumspaare. Im Anschluss gönnen sich

ein paar noch ein Bierchen beim Robert in der Meilinger Taverne.

      

05.10.2015        Probe

Beginn wie üblich am Montag um 18:30 mit dem Sextett. Und im Anschluss der gesamte Chor. Stefan lädt

dann ein in die Taverne zu seinem Geburtstag.

   

30.09.2015       Probe Sextett

Das Sextett probt um weiter zu kommen. Weiters wird für eine Veranstaltung Ende Oktober eine kleine

Formation gesucht und wir hätten dort unseren ersten größeren Auftritt. Nachdem am Mittwoch das Probe-

lokal besetzt ist, proben wir in der Lounge von Gandler Risk Management (danke Walter). Thomas kommt

etwas später - und Manfred ist irgendwie rausgesperrt (jemand hat unten die Türe gesperrt und wir haben

seine verzweifelten Anrufe nicht gehört). Eine gute Probe. Im Anschluss geht es noch auf ein wohl verdientes

Abschlussbier zu Tom in den Schikeller!

    

28.09.2015       Probe

Ab 18:30 ist die kleine Gruppe beim Singen. Und ab 19:30 der gesamte Chor. Der Obmann gratuliert Stefan

Kaiser zu seinem 38er. Die Einladung wird auf das nächste Mal verschoben, da im Anschluss die Vorstands-

sitzung stattfindet. Bis kurz nach 9 dauert die Probe, dann noch die Vorstandssitzung bis 22:20. Themen

wie Ausflug, Felberturmfest, verschiedene Auftritte und Stimmbildungen 2016 sind neben dem Weihnachts-

singen am Programm.

      

21.09.2015        Probe

Beginn wie meist um 18:30 Uhr mit der kleinen Truppe. Wir haben eine Anfrage bzgl. Mitgestaltung des

Volksmusikabends in Haidbach. Wir werden als Quintett mitmachen, da Thomas nicht hier ist. Ab 19:30 wieder

der gesamte Chor. Verschiedene Sachen werden geprobt. Messe in Stuhlfelden, Weihnachtssingen, "La Montanara"

als Volkslied. Zum Schluß noch Registerprobe mit den Bässen. Im Anschluß werden wir von Rupert Voithofer

zum Bräu auf 2 Getränke eingeladen. Er hatte vor kurzem seinen 77er. Wir singen noch ein paar Lieder. Gegen

23:00 Uhr geht es dann nach Hause.

     

14.09.2015        Probe

Ab 18:30 sind die Ersten der kleinen Truppe hier. Es werden verschiedenste Sachen geprobt. 19:30 die Probe

mit dem gesamten Chor. Der Obmann begrüßt alle nach der kurzen Sommerpause und verteilt gleich

das Programm für den Herbst.  Weiters gratulieren wir Hans Hochwimmer, der im Sommer seinen 66er hatte

mit einem Schnaps und einem Ständchen. Dieser lädt uns im Gegenzug auf ein Gläschen nacher ein.  Wir proben

dann alle Querbeet von Volksliedern bis zu Weihnachtsliteratur. Gegen 20:45 gehen die Bässe schon mal vor

und die Tenöre bleiben bei Gerhard, um das Gloria einmal zu zerlegen damit es richtig gesungen wird. Kurz

nach 21:00 Uhr gehen auch die Tenöre zum Heitzmann auf ein Gläschen um mit Hans anzustoßen. Herzlichen

Dank noch einmal. Gegen Mitternacht gehen auch die letzten nach Hause.


07.09.2015       Probe

Beginn der ersten Probe im Herbst wie immer um 18:30 mit der kleinen Truppe. Ab 19:30 dann der gesamt

Chor. Wir proben allerdings nur bis 20:10. Dann beginnt der Obmann mit dem Zusammenräumen der Stühle.

Offensichtlich treibt ihn der Hunger. Denn Andreas Lemberger lädt zum Kogler ein. Dort gibt es Essen vom

Buffet und 2 Getränke. Danke Andreas für deine großzügige Einladung. Es wird gegessen und getunken und

gesungen. Noch auf einen Absacker an die Bar, den übernimmt dann auch noch der Epp Ferdinand - herzlichen

Dank. Gegen 23:00 gehen dann die meisten nach Hause.


15.08.2015       50 Jahre Singkreis Zederhaus und Bezirkschorverbandstreffen

Bereits um 06:50 treffen sich die Ersten beim Probelokal. Thomas fährt mit einem angemieteten VW-Bus und

Gerhard mit seinem Auto. Andreas Lobenwein liegt um 07:00 noch im Bett - zum vereinbarten Termin.

Thomas B. und Ossi fahren mit Gerhard mit. Wir möchten noch Andreas abholen, der beschließt dann aber, selbst

nachzukommen. Thomas nimmt noch alle auf der Strecke mit. Es geht über Wagrain hinüber nach Zederhaus.

Dort machen wir zuerst den Zimmerbezug beim Jägerwirt. Dann geht es hinein zum Kirchenwirt, wo sich

alle Chöre treffen. Dort kommt dann gleich Veronika Pfeiffenberger (ich werde niemals mehr behaupten,

dass ohnehin alle dort so heißen, denn anscheinend, so wurde mir erklärt, heißen manche Gfrerer), zu uns.

Sie ist unsere Ehrendame und wird uns den ganzen Tag begleiten. Es beginnt dann alles mit der Messe. Nachdem

die Kirche komplett voll ist, entscheiden sich einige schon mal etwas zu Essen und zu trinken. Im Anschluß

geht es vor der Kirche weiter mit dem Festakt. Dauert ca. 90 Minuten. Obwohl es am Morgen gegen 05:30 noch

geblitzt und gedonnert hat, geschüttet wie aus Kübeln, so dass die Obfrau Brigitte und der Chorleiter Hubert

sich schon zusammenriefen und überlegten, was sie wohl jetzt tun sollen, ist es jetzt strahlend Blau und

das perfekte Wetter für die Veranstaltung. Nach dem Festakt gehen wir zu unserem ersten Treffpunkt. Dort

wird zuallererst mal gegessen. Ab 13:30 beginnt dann das Platzlsingen. So wird dann überall - im Beisein eines

zweiten Chores - eine halbe Stunde gesungen. Unter der perfekten Führung von Vroni - als Volksschuldirektorin

ist so ein Männerhaufen für sie ja nicht schwer zu führen - gehen wir von einem Stand zum anderen. Überall

wird gesungen, gelacht, gegessen und getrunken. Selbst mitten auf der Straße treffen wir noch Leute, denen

wir noch ein Ständchen singen. Zum Abschluß treffen sich alle wieder beim Kirchenwirt. Bereits seit 14:00 Uhr

am Nachmittag spielt dort eine tolle Formation und lädt zum Tanzen ein. So wird dann zuerst bis ca. 22:30 Uhr

im Garten getanzt und - schon wieder -  gesungen, gelacht, gegessen und getrunken. Und ich weiß nicht, wie oft

wir "Veronika" gesungen haben. Im Anschluß natürlich noch im Gasthaus an der Bar. So gegen 01.15 machen

sich die Sangesbrüder - und es sind noch viele Sangesschwestern von anderen Chören hier - auf zum Jägerwirt.

In der Annahme, das ist die Eingangstüre, geht es hinein ins Haus. Und plötzlich stehen alle im Keller, wo sich

offensichtlich die Zederhauser Partymeile befindet. Ab hier ist über das Schicksal der Feiernden leider nichts

mehr bekannt.

Am Samstag geht es bald nach dem Frühstück ab in die Heimat. Nachdem alle schon bald frisch und munter

sind, fahren wir früher als geplant - bereits um 09:45 - nach Hause. Hubert kommt noch kurz vorbei um sich

zu verabschieden. Ohne Probleme geht es über den Tauern, so sind wir gegen 11:25 bereits im Probelokal.

Alex, Andi, Thomas und Gerhard räumen noch alle Sachen hinein, Thomas und Andi verräumen noch den Bus.

 

Es war ein gelungener, perfekter Ausflug nach Zederhaus. Es wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Zumal

wir die Folgen davon noch ein paar Tage um den Bauch herum mittragen.

Stellvertretend für alle Zederhauser ein herzliches Danke an Brigitte und Hubert für die Einladung und den

perfekten Samstag.

Zu den Fotos


10.08.2015       Probe

Wie immer Beginn um 18:30 - leider sind nicht alle hier. Ab 19:30 wieder die Probe mit allen zusammen.

Schwerpunkt unser Ausflug nach Zederhaus am 15/16.08.15.

Auch heute gehen alle gleich nach Hause.

    

03.08.2015       Probe

Beginn der Probe wie immer mit der kleinen Gruppe um 18:30. Ab 19:30 der gesamte Chor. Wir sind gut besetzt mit

14 Personen. Schwerpunkt ist die Vorbereitung für den Ausflug nach Zederhaus. Heute sind alle gut drauf und im

Vergleich zur letzten Probe klingt es diesmal wieder super.

Im Anschluss gehen diesmal - ausnahmsweise - alle nach Hause.

   

29.07.2015        Zusatzprobe Sextett

Ab 19:00 Probe mit Stefan, Andreas Lobenwein, Thomas uns Gerhard. Wir proben verschiedene Stücke

damit sie besser werden und wir noch Textsicherer werden. Weiters "Hallelujah" von Leonhard Cohen. Eine

interessante Aufgabe, nicht gerade einfach. Um 21:15 gehen alle nach Hause.

       

27.07.2015        Probe

Ab 18:30 Probe als Quintett. Andreas Lemberger ist auf Grund eines Nierensteines zu Hause. Auf diesem

Wege alles Gute. Ab 19:30 der restliche Chor. Aus welchem Grund ist die Stimmung heute komisch, es

will keine so rechte Freude am Singen aufkommen. Gegen 20:40 machen wir dann auch Schluß. Stefan, Ferdl

und Gerhard gehen noch zum Robert in die Meilinger Taverne auf einen Drink. Offensichtlich kann man

leichter sitzen als singen. So kommen wir erst nach Mitternacht nach Hause.

      

20.07.2015       Probe

Beginn der Probe um 18:30. Als der Chorleiter kurz vorher kommt, sind Andreas und Thomas bereits

beim Singen. Manfred ist entschuldigt. Kurz nach 19:30 beginnt die Probe für alle. Wir proben heute nur

bis 20:20 - der Obmann würgt die Probe unverständlicher Weise mit einem "Danke Chorleiter" ab, da wir

von Ossi zu seinem Geburtstag eingeladen werder. Wir gehen alle zum Heitzmann und werden dort auf

zwei Getränke eingeladen. Es wird viel gesungen. Gegen 22:30 gehen die Meisten dann nach Hause.

      

19.07.2015        Gestaltung der Bergmesse bei der St.Pöltner Hütte

Ein Quintett, bestehend aus Andreas, Stefan, Thomas, Andreas und Gerhard trifft sich um 09:00 Uhr bei

Thomas zur Abfahrt. Gerhard hat bereits die Noten vorbereitet. Wir fahren mit Thomas bis zum Nordportal

des Tunnels. Dort wartet bereits Herbert Wallner auf uns, um uns durch den Tunnel zu bringen und hinauf

in Richtung St.Pöltner Hütte. Es kommt noch Ilse und Franz Sinnhuber mit ihrer Enkelin sowie Dechant

Tobias Giglmayr dazu. Herbert bringt uns sicher so weit hinauf wie nur möglich. Nach ca. 40 Minuten

Fußmarsch kommen wir dann bei der Hütte an. Wir haben noch etwas Zeit und so können wir die Lieder

vorbereiten. "Überraschender Weise" stellt sich heraus, dass vom Hausfrauenchor niemand oben ist, obwohl

es geheißen hat, diese singen auch ein paar Lieder. Macht nichts, singen wir eben ein paar mehr. Zufälliger

Weise hat der Chorleiter genug Noten mit.

Die Messe beginnt bei etwas Wind pünktlich um 11:30 und dauert ca. 40 Minuten. Im Anschluß gehen wir

noch auf eine Kleinigkeit zu Essen in die Hütte. Dechant Tobias sitzt bei uns am Tisch und er lädt uns noch

auf einen Cafe und Kuchen ein. Herzlichen Dank. Wir singen noch ein paar Lieder, zum Abschluß für 

die Samer noch "Weit, weit weg". Nach ca. 2 Stunden Fußmarsch kommen wir am Südportal wieder an.

Ulli, ein Mitarbeiter der Felbertauern AG bringt uns gleich rüber auf die Nordseite. Das Quintett geht noch

zu Heimo auf ein Bierchen, dann bringt uns Thomas sicher wieder nach Mittersill, Andreas Lemberger

wird zu Hause abgeliefert. Eine kleine Abschlußdiskussion in Onkel Tom´s Hütte, Manfred kommt noch dazu,

dann geht es, zumindest für Gerhard und Stefan,  nach Hause.

  Ein herzliches Danke hier an die Felbertauern AG, die diesen Service gratis für uns durchgeführt hat. An

Herbert und Ulli von der AG, die uns sicher gefahren haben. Sowie an Thomas für das Fahren.

                                                                                                                                                         Zu den Fotos


13.07.2015        Gestaltung der Fatimamesse in Stuhlfelden

Wir treffen uns mit der kleinen Gruppe bereits um 17:45 zum Einsingen im Probelokal. Um 18:15 ist

die Abfahrt nach Stuhlfelden geplant, damit wir um 18:30 mit der Probe beginnen können. Das Klavier

wird mitgenommen, da wir fast eine Stunde Zeit haben und noch ein paar Sachen zum Proben sind.

Die Messe beginnt gegen 19:30. Irgendwie klingt heute alles sehr verhalten. Alex setzt sich einmal kurz auf

die Seite, dies nehme einige zum Anlass, sich hier einzubringen. Im Anschluss bittet der Chorleiter alle noch

kurz hier zu bleiben, um die Sache noch einmal klar anzusprechen.

Im Anschluss sind wir im Pfarrsaal zum Grillen eingeladen. Und wir bekommen eine eigene Führung

zur Uhr, welche im Pfarrhof angebracht ist.

Gegen Mitternacht gehen auch die Letzten nach Hause. Andreas Lemberger, Stefan, Gerhard und Thomas

kehren noch kurz in Tom´s Hütte ein.

                                                                                                                                                         Zu den Fotos

 

08.07.2015

Ausnahmsweise findet die Probe am Mittwoch statt. Wir sind ganz gut besucht und proben für die Fatimamesse.

Im Anschluß gehen alle nach Hause.

      

05.07.2015        Schlosskonzert

Im Schloß Mittersill findet bei traumhaftem Wetter  ein Konzert der drei Mittersiller Chöre - Crazy Chicks,

Singkreis und Liedertafel statt. Da der Schloßhof vom FC Braunschweig besetzt ist, singen wir auf der Auffahrt zum Schloß, genau vor dem Torbogen. Es sind ca. 100 Besucher hier. Nach ca. 90 Minuten wird es beendet. Es wird

abwechselnd gesungen. Vizebürgermeister Volker Kalcher überreicht an Bernie als dankeschön für seine

Übertragungen ins Internet ein kleines Present sowie ebenfalls an Markus Casna und Gerhard Kneissl als

frischgebackene Chorleiter. Im Anschluß werden wir vom Schloßherren, Hannes Bründl, zum Essen und ein

Getränk eingeladen. Die Crazy Chicken singen noch ein paar Lieder (einmal kommt es anders als gewollt, da

der Rhytmus exakt mit dem Lied "Wann der Maibaum wieder am Dorfplatz steht" übereinstimmt und es Gerhard

sich nicht nehmen lässt, einfach dieses Lied anzufangen. Aber sie kennen es natürlich).  Danach singen

5 von der Liedertafel noch ein paar Lieder. Zuerst herinnen und dann noch einmal draußen - dort warten ja

schon die "Fans". Gegen 00:15 gehen auch die letzten nach Hause. Nur die Fußballer sitzen noch - sie hatten

unserem Gesang gelauscht und feste Applaudiert.

                                                                                                                                                        Zu den Fotos

   

04.07.2015    Almfest der Liedertafel Zell am See

Am Abend findet im Kongress Zell am See eine Aufführung statt. Thomas, Stefan, Rupert, Herbert und Gerhard

sehen sich die Aufführung als Vertreter der Liedertafel an. Dauert ziemlich lange - über drei Stunden - ist aber

ganz interessant.

 

03.07.2015    Abschlusshocker beim Heitzmann

Ab 18:00 Uhr treffen beim Hotel Heitzmann im Gastgarten. Es ist extrem warm - sicher noch 30 Grad - und

scheint der perfekte Abend zu werden.  Ziemlich genau um 18:30 bekommen wir das Essen. Und schon sind

alle glücklich und zufrieden. Gegen  19:30 kommt dann noch der Obmann dazu. Es wird viel gesungen, Fritz

singt uns ein paar seiner Wienerlieder. Nachdem der Gastgarten voll ist, gibt es auch immer wieder Applaus.

Gerhard packt dann noch die Gitarre aus, und so singen wir dann mit den Damen auch noch andere Lieder.

Vor allem das Sextett (nur 5 sind hier), singt bis weit nach Mitternacht. 4 Gäste vom Nachbartisch kommen

dann noch zu uns herüber. Offensichtlich haben wir neue Fans gefunden. Und nach dem 5 mal "Weit, weit weg"

und dem 4 mal "Veronika" sollte wir das jetzt schon bald können. Und unser Gast hat mit "A ganze Weil Homa"

bereits das Lied gefunden, dass sie beim Begräbnis haben möchte.  Ein Absacker an der Bar muß natürlich

auch noch sein. Gegen 01:40 geht es dann in Richtung Heimat.

                                                                                                                                                    Zu den Fotos


29.06.2015    Probe

Beginn wie immer um 18:30 mit der kleinen Truppe und ab 19:30 geht es dann weiter mit dem gesamten Chor.

Geprobt werden vor allem Lieder für das Singen am Wochenende im Schloß. Der Obmann gratuliert in

seiner Ansprache dem Chorleiter, der am Sonntag zuvor sein Abschlußkonzert von der Chorleiterausbildung

hatte. Im Anschluß gehen heute alle nach Hause.


28.06.2015    Abschlußkonzert Chorleiterausbildung Gerhard in Schwarzach

Ab 16:00 Uhr treffen sich die Absolventen der Chorleiterausbildung in der Pfarrkirche. Bereits ab 17:00 Uhr

macht Ulli das Einsingen. Pünktlich um 19:00 Uhr beginnt das Konzert. Die Kirche ist komplett voll. Trotz

der Aufgeregtheit aller läuft es super ab. Im Anschluß sind alle zufrieden. Und das Echo der Zuhörer ist gut.

Von der Liedertafel waren Stefan, Thomas, Andreas, Hans, Rupert und Oswald dabei - Gerhard hat es gefreut.

Danach gibt es noch etwas zu essen im Gasthof Post, ein paar Bierchen, die Urkunde wird überreicht  und

dann fahren wir schon nach Mittersill.

           

22.06.2015    Probe

Treffen um 18:30 der kleinen Gruppe. Schwerpunkt ist das Lied für die Fatima-Messe sowie Veronika, der

Lenz ist da. Ab 19:30 der gesamte Chor. Es wird zuerst das Singen beim Begräbnis sowie der Auftritt beim

Konzert besprochen. Thomas, der Obmann, erzählt das wir nur positives Feedbach bekommen haben.

Über Youtube können wir mit Gerhard´s Laptop und Box die Lieder der Liedertafel anhören. Und Gerhard

bedankt sich bei allen für den Einsatz und die zwei tollen Singen. Im Anschluß wird die Messe für Fatima

geprobt.

      

20.06.2015    Mittersiller Chöre singen

Wir treffen uns um 18:00 Uhr im Pfarrhof zum Einsingen. Irgendwie klingt es nicht besonders. Ab 18:20 treffen

sich alle in der Turnhalle zur Aufstellung und letzten Besprechung sowie durchsingen der gemeinsamen Lieder.

Der Chorleiter möchte seine Mannen noch einmal im Probelokal zum Einsingen haben, da es im Pfarrhof echt

schräg geklungen hat. Wir proben also noch einmal 15 Minuten.

Ab 19:30 dann Einmarsch der Chöre in die Turnhalle. Alles verläuft bestens und so können die Zuschauer - welche

leider zu wenig waren - ein tolles Konzert der Chöre hören. Es beginnen die Crazy Chicks (ein neu gegründeter

Jugendchor), im Anschluß die Liedertafe, dann der Kirchenchor, der Hausfrauenchor, der Gospelchor und zum

Schluß noch der Singkreis. Dann natürlich noch ein gemeinsames Lied sowie eine Zugabe. Ein wirklich

gelungenes Konzert. Im Anschluß gehen die meisten zum Heitzmann. Dort wird noch gegessen, getrunken und

viel gelacht.

                                                                                                                                  Hier geht es zum Youtube-Link

                                                                                                                            Und hier geht es zu den Fotos


19.06.2015     Begräbnis Hr. Josef Obermoser

Treffpunkt ist um 15:00 Uhr in Tracht im Probelokal. Einsingen der Messe, die Andreas Lemberger vorbereitet

hat. Ab 16:00 Uhr das Begräbnis. Wir sind bereits um 15:55 oben. Doch plötzlich fehlt einer: Ernst Aigner wird

vermisst. Des Rätsels Lösung: Ernst mußte noch schnell auf die Toilette - und wurde einfach eingesperrt.

Der Obmann befreit ihn aus dem Probelokal (genau genommen aus dem Stiegenhaus).  Im Anschluß

sind wir zum Bräurup zum Essen und auf Getränk eingeladen. Gegen 18:30 sind bereits alle zu Hause.

    

18.06.2015     Generalprobe für das Konzert

Treffpunkt ist um 19:20 in der Turnhalle. Markus Casna und Walter Pfeiffer vom Singkreis organisieren alles.

Es wird die Aufstellung geprobt und das gemeinsame Singen. Jeder Chor singt ein Lied. Im Anschluss geht es

nach Hause.

       

15.06.2015      Probe

Beginn um 18:30 mit einem Teil der kleinen Gruppe. Ab 19:30 dann zuerst die Messe für das Begräbnis

von Herrn Obermoser. Dann natürlich die vier Lieder für das Konzert.

Im Anschluß lädt der Chorleiter noch zum Heitzmann auf ein Getränk ein, 5 kommen mit.

      

08.06.2015     Probe und Einladung Brigitte Hölzl

Beginn der Probe um 18:30 mit der kleinen Truppe. Es werden die Lieder festgelegt, die endlich auch gesungen

werden sollten. Ab 19:30 dann der gesamte Chor. Leider sind nur 8 Sänger und der Chorleiter hier.

Um 20:00 Uhr wird die Probe beendet und wir fahren zu Brigitte. Dort erwartet man uns schon. Während

Kurt Hutter nach der Probe nach Hause fährt, kommt Stefan Kaiser dazu. Brigitte und ihr Sohn Max, sowie

Monika und Fritz Lechner. Wir singen ein paar Lieder und werden auf Chili con Carne und eine kalte Platte

eingeladen. Einzelne Sänger - Fritz, Alex und Andreas - bringen ihre Ständchen und der Chor singt einige

Lieder. Zum Schluß bleiben noch Thomas, Manfred, Andreas Lobenwein, Stefan und Gerhard und so können

perfekt noch ein paar Lieder gesungen werden. Gegen 23:30 geht es dann nach Hause.

                                                                                                                                                             Hier geht es zu den Fotos.

01.06.2015      Probe

Beginn der Probe wie gehabt um 18:30 mit der kleinen Mannschaft. Ab 19:30 mit dem gesamten Chor.

Schwerpunkt die Lieder für den Junitermin und 2 neue Kirchenlieder werden geprobt.  Im Anschluss kehren

wir noch beim Robert in der Meilinger Taverne ein.

   

30.05.2015     Felberturmfest

Bereits um 07:00 Uhr treffen sich die ersten zum Aufbau für das Felberturmfest. Es soll ja alles um 10:00 Uhr

laufen. Das Wetter spielt Gott sei Dank gut mit. Nachdem der Chorleiter erst gegen 12:45 kommt - er hatte

vorher in St. Johann im Pongau einen Teil der Chorleiterprüfung - wird kurz vor 13:00 Uhr das Fest

eröffnet. Es läuft alles super. Auch die Liedertafel Zell am See ist dann bereits hier. Und D´suachandn spielen

zwischen den Gesängen. Leider gibt es gegen 15:00 Uhr dann einen ersten kurzen Regen. Aber der fällt nicht

so schlimm auf. Das Fest läuft dann weiter bis ca. 17:00 Uhr. Dann vertreibt uns richtiger Regen die letzten Gäste.

Es wird noch alles abgebaut und verräumt. Es regnet in Strömen. Dann geht es nach Hause zum umziehen.

Wir treffen uns noch alle beim Heitzmann - zumindest der Rest. Dort spielt noch die Musik und der kleine Trupp

von der LT singt noch einige Lieder. Gegen 22:30 löst es sich dort auf. Ein paar ins Brezl, ein paar nach Hause.


Ein herzliches Dank an alle unsere Sponsoren, freiwilligen Helfer und unseren Gästen für die tatkräftige

Unterstützung.

                                                                                                                                                         Zu den Fotos

29.05.2015     Aufbau für das Felberturmfest

Nachdem die Wettervorhersage ziemlich schlecht war, die Obmänner aber beschlossen hatten, es doch zu

versuchen, treffen sich ein paar von der Liedertafel und ein paar von der Bürgermusik um 17:00 Uhr

zum Aufbau für das Felberturmfest. Durch die erstmalige Zusammenarbeit geht das natürlich sehr schnell.

     

28.05.2015     Gesamtprobe für Singen der Chöre

Die restlichen Sänger, welche nicht bei der Gestaltung der Messe dabei waren, sind im Pfarrsaal bei der

ersten Gesamtprobe für das Singen im Juni. Es wird ein Eingangslied, das Schlusslied und event. eine

Zugabe geprobt. Geleitet wird die Probe von Markus vom Singkreis.

      

28.05.2015     Messgestaltung Saueggkapelle

Wir treffen uns um 18:00 Uhr im Pfarrhof in Stuhlfelden zum Einsingen. Mit den Autos hinauf und dann

zu Fuß noch 10 Minuten zur Kapelle. Dechant Tobias Giglmayr gestaltet die Messe, es sind 22 Messbesucher

dem Ruf gefolgt. Im Anschluß sind wir wieder auf ein Paar Würstel und Bier bei der Hochrain-Bäuerin

eingeladen. Und, wie schon jedes Jahr, bekommt der Vegetarier eine Käseplatte vom Feinsten mit zwei

verschiedenen Aufstrichen. Ein herzliches Dankeschön. Nach der Verköstigung wird noch kräftig gesungen.

Und gegen 22:30 machen wir uns dann auf den nach Hauseweg.

                                                                                                                                                         Zu den Fotos

 

26.05.2015     Probe

Wie immer beginnt die Probe bereits um 18:15 mit der kleinen Gruppe. Ab 19:30 dann der gesamte Chor.

Es werden die Lieder beschlossen, welche beim Singen der Chöre gesungen werden. Und dann natürlich

gleich geprobt. Im Anschluss an die Gesamtprobe wird noch mit Andi, Vital, Ferdl, Gerhard, Stefan und

Hans weiter geprobt. Wir singen am 29.05. in der Saueggkapelle die Messe.


 

18.05.2015      Probe

Ab 18:15 probt bereits die kleine Truppe. Manfred ist leider noch bei der Arbeit. 19:30 ist der Beginn

der Probe mit dem gesamten Chor. Schwerpunkt auf die bereits bekannten, auswendig singbaren LIeder

für das Felberturmfest. Wieder einmal gehen alle nach Hause.

   

16.05.2015      Stimmbildung mit Manuel Millonig

Um 08:00 Uhr treffen sich Stefan, Thomas und Gerhard mit Manuel beim Ensmann zum Frühstück.

Ab 08:45 beginnen dann die Stimmbildungen mit den einzelnen Sängern. Thomas, Stefan, Andi, Manfred und

Gerhard. Nachdem Alex und Hans ausgefallen sind, schiebt sich alles nach vorne. So beginnen wir dann als

Quintett mit Manuel zu proben. Andreas Lemberger kommt kurz nach 11:30 dazu. Wir proben bis 12:30.

Gemeinsam gehen wir dann zum Bräurup Mittagessen. Ab 13:30 kommt dann der restliche Chor - Vital,

Ossi, Rupert dazu. Wir proben gemeinsam neue Stücke sowie schon bestehende. Mit einer kurzen Pause dauert

es bis 16:05. Danach proben wir noch mit dem Sextett bis 16:45. Manuel macht sich wieder auf den Weg

nach Salzburg. Wir gehen noch in Onkel Toms Hütte und besprechen die Vorbereitungen für das

Felberturmfest. Eine Zeit lang dikutieren wir noch über die Zukunft der Liedertafel. Es kommt noch Daniela,

Elfriede und Franz dazu. Und wir packen unser ganzes Liedgut aus.

     

11.04.2015       Probe

Der Chorleiter kommt ziemlich genau auf  19:30 aus Krems zurück, somit wird die Probe, welche schon ab-

gesagt war, doch noch gemacht. Geprobt wird vor allem für das Felberturmfest. Im Anschluß gehen alle nach

Hause.     


27.04.2015      Vorstandssitzung

Im Anschluß an die Probe hat der Vorstand von 21:00 - 22.20 noch Vorstandssitzung. Verschiedene Themen

wie Felberturmfest, Singen in der Turnhalle, Termine, Stimmbildung, Abschlußhocker, Singen in Bramberg

werden besprochen.

     

27.04.2015      Probe

Beginn wie üblich um 18:30 mit der kleinen Truppe, danach mit dem gesamten Chor. Schwerpunkt ist

das Singen am 20.6. in der Turnhalle. Im Anschluß gehen alle nach Hause. Der Vorstand hat noch Sitzung.

     

20.04.2015     Probe

Beginn wie üblich um 18:30 mit der kleinen Truppe. Und ab 19:30 mit dem gesamten Chor. Schwerpunkt sind

die Volkslieder für die nächsten Auftritte. Im Anschluß gehen noch ein paar zum Heitzmann auf ein Bier.

     

19.04.2015      Messgestaltung in Krimml

Abfahrt in Mittersill um 07:00 nach Krimml. Dort beginnt um 07:30 die Probe. Die Messe ist gut besucht,

wir singen eine zusammen gestellte Messe unter der Mithilfe von Andreas. Im Anschluss gehen wir zum

Gasthof Waldhaus in Krimml. Es begleitet uns Paula - die Lebensgefährtin von Wolfgang. Die Chefin Zilli

und der Chef Horst  laden uns auf die Getränke ein und wir hören immer wieder den Applaus aus der Küche.

So singen wir vor dem Nachhausegehen noch etwas in der Küche - siehe Fotos.

    

17.04.2015      Weinverkostung Uttendorf

Die Pfarre in Uttendorf veranstaltet eine Weinverkostung. Hochwimmer Hans lädt ein und so fahren Stefan,

Vital, Hans und Gerhard hin. Nette Weinverkostung mit verschiedenen Aufstrichen. Wir singen im Quartett

einige Lieder.


13.04.2015      Probe

Das Quintett beginnt bereits um 18:30. Schwerpunkt auf "I hab di gern" für die Hochzeit am 25.4. in Mittersill.

Danach der gesamte Chor mit Schwerpunkt Messe in Krimml. Zum Schluß im Gesamtchor "I hab di gern" für

das Konzert in der Turnhalle. Heute gehen alle nach Hause.

      

30.03.2015     Probe

Beginn der Probe mit der kleinen Mannschaft um 18:40 (der Chorleiter ist zu spät dran). Ab 19:30 wie immer

der gesamte Chor. Vorbereitung auf die Messe und das Singen mit den Chören im Juni in Mittersill. Im Anschluss

gehen alle nach Hause.

       

23.03.2015     Probe

Ab 19:30 Uhr die kleine Truppe. Es werden 5 Lieder festgelegt die jetzt doch einmal gut gesungen werden

können sollten. Ab 19:30 wie immer der gesamte Chor. Zwei neue Lieder für die Messe in Krimml kommen

dazu. Dann die Lieder die wir ohnehin auswendig können sollten. Im Anschluß gehen alle nach Hause.

   

22.03.2015      Messgestaltung in Bramberg

Treffpunkt ist um 08:45 vor dem Probelokal. Eingige fahren selbst, ein paar fahren mit, Stefan und

Gerhard sind vorher schon beim Ensmann in Mühlbach beim Frühstücken. Ab 09:00 Uhr Einsingen in

der Kirche in Bramberg. Die Messe beginnt pünktlich um 10:00 Uhr. Wieder ein gelungenes singen. Im Anschluß

gehen noch einige zum Senninger auf ein Getränk, welches die Liedertafel spendiert. Es werden noch

ein paar Lieder gesungen. Gegen Mittag sind aber alle bereits zu Hause.

     

20.03.2015      Begräbnis Dr. Walter Reinartz

Wir treffen uns in Tracht um 13:00 Uhr im Probelokal zum Einsingen. Wir sind - mit Eder Otmar - 14 Sänger.

Das Begräbnis beginnt um 14:00 Uhr. Es wird sehr konzentriert gesungen, so klingt es auch sehr gut.

Im Anschluß sind wir noch zum Bräurup auf etwas zu Essen und ein Getränk eingeladen.


16.03.2015       Probe

Ab 18:30 probt die kleine Truppe, dann der gesamte Chor. Schwerpunkt die Messe für das Begräbnis von

Dr. Walter Reinartz am Freitag, welche von der LT gestaltet wird. Danach Volkslieder. Es wird möglichst

alles auswendig gesungen.


13.03.2015       Probe

Treffpunkt in der Lounge für den gesamten Chor um 19:30. Es wird einmal die Messe gesungen und dann

noch ein paar Volkslieder. Im Anschluß gehen die meisten nach Hause.

 

11.03.2015        Probe Quartett

Um 19:30 treffen sich Andreas, Stefan, Andreas und Gerhard in der Lounge bei GandlerRiskManagement.

Verschiedene Lieder, die mit dem Gesamtchor nicht gesungen werden können, werden geprobt.


06.03.2015      Probe

Nachdem der Chorleiter am kommenden Montag nicht hier ist, findet am Freitag eine Probe statt. Es sind immerhin

11 Sänger anwesend. Es wird einmal die Messe durchgesungen, dann "I drink jetzt koan Schnaps mehr"

den ersten Teil auswendig und dann noch den "Rosengarten". Eine gute Probe, viel weiter gegangen. Im Anschluß gehen

alle nach Hause.

       

02.03.2015      Probe

Bereits um 18:30 trifft sich die kleine Gruppe. Ein neues Lied - Only you - wird angesungen. Ab 19:30 wie

bei jeder Probe der gesamte Chor. Der Obmann teilt uns die ganzen Termine mit für das Jahr 2015 - fast jeden

Monat ist etwas.  Schläffer Alex wird zu seinem Geburtstag gratuliert - er lädt uns nachher auf ein Getränk zur

Meilinger Taverne ein. Um 20:45 beenden wir die Probe und gehen mit Alex zur Taverne. Dort wird noch fest

gesungen, Anni und Bruno Berger spendieren uns eine Runde und vom Nachbartisch setzen  sich andere Gäste

zu uns herüber um dabei zu sein.


24.02.2015      Begräbnis Ferdinand Elmer

Wir treffen uns um 13:00 Uhr zum Einsingen im Probelokal. Um 13:45 gehen wir gemeinsam rüber. Thomas

und Gerhard gehen mit Alex und der Fahne zum Sarg. Die Messe wird von der Liedertafel mit den zusätzlichen

Sängern Wolfgang Czerny, Volker, Gunther und Gernot Kalcher sowie Otmar Eder gestaltet. Das Mittersiller

Männerquartett singt mit Begleitung von Kathrin Rieser ein Lied. Und nach der Kommunion sowie ganz zum

Schluß spielt Katrin noch mit der Harfe. Nach der Kommunion geht die Liedertafel bereits runter. Nach

Beendigung der Messe nimmt die Liedertafel um den Sarg Aufstellung und singt dort den "Schottischen

Bardenchor". Im Anschluß gehen die Trauergäste zum Sprengen und die Liedertafel singt - vorne am Altar

stehend - "Heilig Heimatland".  Ganz zum Schluß geht die Liedertafel zum Sprengen und stellt sich in Richtung

Ausgang links und rechts auf, um Ferdl ein letztes Geleit zu geben.

Die Trauerfamilie hat im Anschluß in den Bräurup zu einem Essen und Getränk eingeladen. Ein Teil

der Sänger geht dort noch hin.


23.02.2015      Probe

Der Chor trifft sich zur Probe. Es kommen auch Volker, Gernot und Gunther Kalcher, Otmar Eder und

Wolfgang Czerny dazu. Geprobt wird für die Gestaltung des Begräbnisses am Dienstag, den 24.2.15.

Im Anschluß gehen noch ein paar zum Bräurup auf ein Bier.


20.02.2015     Todesfall Ferdinand Elmer

 Unerwartet verstirbt am Freitag Ferdinand Elmer. Ferdl war seit 1981 Mitglied in der Liedertafel. Lange

Zeit war er im Vorstand tätig sowie als Archivar. Von 2004 bis 2013 hat er den Chor als Chorleiter geleitet.

Gesundheitsbedingt hat Ferdl dann die Leitung weitergegeben.

Ferdl fehlt uns allen. Immer gut gelaunt, es konnte ihn - fast - nichts aus der Ruhe bringen. Immer etwas

zum Lachen, einem Glas Rotwein nicht abgeneigt. Und das nach Hause fahren braucht des Öfteren mehrere Anläufe.

So wird er den meisten wohl in Erinnerung bleiben.


16.02.2015      Probe

Die kleine Truppe beginnt um 18:30 Uhr mit "Veronika, der Lenz ist da" und ihren anderen Liedern. Ab

19:30 dann wieder der gesamte Chor. Es ist nur eine kurze Probe mit den ersten 2 Teilen von "La Montanara",

danach gibt es ein neues Stück, ein anspruchsvolles Kyrie.

Nach der Gesamtprobe singt die kleine Truppe noch "Weit, weit weg" und "Katty".


09.02.2015     Probe

Beginn ist mit der kleinen Truppe um 18:30 Uhr begonnen. Um 19:00 Uhr kommt noch Andreas dazu.

Ab 19:30 mit dem gesamten Chor. Wir haben einen neuen Sänger dabei, Andreas Lobenwein. Gute Probe

bis 21:00 Uhr. Im Anschluß gehen alle nach Hause.

 

08.02.2015     Eisschießen gegen Zell am See

Stefan kommt bereits aus Mühlbach mit dem Zug angereist. Auch unsere erste Verstärkung, Reifmüller Franz,

sitzt schon seit Grubing im Zug. In Mittersill, Hauptbahnhof, steigen Thomas, Gerhard, Fritz, unsere zweite

Verstärkung, Herbert Lemberger und Alex ein. Beim Lagerhaus der Hans und der Ferdl und zu guter letzt in

Stuhlfelden noch der Ferdl Epp. Frohen Mutes geht es Richtung Zell am See. Dort werden wir von unseren

Sangeskollegen der Liedertafel Zell am See mit den Autos abgeholt und fahren zusammen nach Maishofen

zur Bahn. Es schneit und ist windig. Nachdem der Wimmer Sepp die Bahn geräumt hat, geht es los. Walch Hans

und Lechner Fritz sind die "Moar". Der Verlust der ersten Runde läßt uns noch locker weiter spielen, da es auf

drei gewonnene geht. Doch leider verlieren wir auch die nächsten zwei ohne große Gegenwehr.

Fritz ist dann viel zu kalt und geht ins Eisschützenstüberl. Der Obmann setzt den Moarhut sammt Feder einfach

dem Chorleiter auf. Jetzt geht es um wirklich wichtiges - die Bierkehre. Es geht gut los und diesmal schaffen wir

es, wenigstens die meisten Zeller schießen zu lassen. Aber leider: verloren!

Im WM-Stüberl findet dann die Preisverteilung statt. Es freut uns Mittersiller, dass wir so vielen Zellern so einen

schönen Tag machen konnten. Im Anschluß gibt es Würstel mit Saft - und für den Chorleiter Pizza. Dann wird

noch fest gesungen und gefeiert. Um 18:00 Uhr geht es dann mit dem Zug wieder nach Hause - unsere

Sangeskollegen haben uns wieder zum Bahnhof gebracht. War bei der Fahrt nach Zell im Zug noch alles ruhig, so

wird jetzt fest gesungen - und alle Mitreisenden unterhalten.

Im Anschluß wird in Onkel Tom´s Hütte noch weiter gefeiert. Stefan holt ein paar Pizza´s bei Hannes. Auch

Hans und Ferdl fahren noch mit in die Stadt. Es kommt dann noch Manfred Pongruber und Andreas Lobenwein

dazu. Sie haben ihre Instrumente dabei und so wird dann noch fest gesungen und gespielt. Zum Schluß sind wir

noch das Quintett. Gegen 23:00 Uhr ist dann endgültig Schluss.

Ein herzliches Dankeschön an Wimmer Sepp von der LT Zell am See, der alles organisiert hat.

Und liebe Zeller: Lasst den Platz für die Schraube frei, nächstes Jahr bekommt ihr sie wicder !

                                                                                                                                                                         Zu den Fotos


04.02.2015     1.Vorstandssitzung

Am Abend trifft sich der neu gewählte Vorstand bei Gerhard zur ersten Sitzung. Andreas ist krank. Es werden

verschiedene Themen wie Notenmaterial, neue Sänger, kleine Gruppen, Terminplan usw. angesprochen.

Bis 21:45 wird diskutiert und einige Punkte herausgearbeitet.


31.01.2015      Generalversammlung Bräurup

Wir treffen uns - natürlich in Tracht - um 16:15 im Probelokal. Es wird noch eingesungen und alle Lieder noch

einmal durchgesungen. Um 17:00 Uhr beginnt dann die Messe. Marianne Lemberger begleitet den Volksgesang und

spielt zum Auszug. Zum Glück war sie früh genug hier hat noch eine Pfeife der Orgel geschüttelt und gerüttelt, damit

sie dann funktioniert. Es ist eine gelungene Messe mit 16 Sängern. Im Anschluss gehen wir direkt zum Bräurup zum Essen.

Es gibt entweder Schweinebraten oder Codon bleu. Der Chorleiter bekommt eine Nudelpfanne - und Andreas gönnt sich

eine Forelle.

Um 19:30 beginnt die Jahreshauptversammlung. Es geht zügig voran. Vor den Neuwahlen erläutern die neuen

Vorstandsmitglieder Andreas, Manfred, Stefan, Thomas und Gerhard ihre Standpunkte zur Liedertafel.

Thomas übergibt dann den Vorsitz an Vizebürgermeister Volker Kalcher. Nach der einstimmigen Wahl gibt dieser

den Vorsitz wieder an Thomas zurück. Es folgen noch die Ehrungen - Thomas Brodschöll für 7 Jahre singen,

Oskar Mürwald für 50 Jahre singen und Rupert Voithofer für 60 Jahre singen. Hochwimmer Hans bekommt 1 Flasche

Wein als der Sänger, der am häufigsten bei der Probe war. Und Epp Ferdinand 2 Flaschen für seine tolle Arbeit als

Archivar. Die Ansprachen werden dann noch von Dechant Tobias Giglmayer und Vizebürgermeister Volker Kalcher

gehalten. Nach ein paar Punkten allfälliges beendet der Obmann die JHV. Es werden noch die neuen Termine ausgeteilt

und wie jedes Jahr dirigiert Othmar Eder noch das Lied Heimat. Gegen 23:30 gehen dann auch die letzten nach Hause.

Thomas, Stefan und Gerhard diskutieren im Skikeller von Thomas bei einem Sommerspritzer weiter.

 

29.01.2015      Probe

Beginn der Probe um 19:30 Uhr. Wir proben heute in der Lounge von Gandler Risk Management, da

das Probelokal vom Singkreis beansprucht wird. Schwerpunkt die Messe für die Jahreshauptversammlung.

Und wir proben wieder die 1 Seite von La Montanara. Der Obmann gratuliert noch Stemper Herbert zum

Geburtstag. Im Anschluss sitzt der vermutlich neue Vorstand noch zusammen und bespricht die General-

versammlung am Samstag. Herbert Stemper lädt zum Haus am Teich auf eine Runde ein. Wir sitzen noch

gemütlich und singen ein paar Lieder. Gegen Mitternacht finden auch die letzten den Weg nach Hause.

 

24.01.2015      MännerXang in Salzburg

Es fahren Hans, Thomas, Elmer Ferdl, Kaiser Stefan und sein Vater Stefan nach Salzburg. Treffpunkt ist um

06:45 Uhr im Probelokal. Es findet im Odeon in Salzburg statt. Es wurde im Plenum mit Paul Burtscher

mitgesungen. Bei der Abendveranstaltung sind sie nicht mehr dabei, da dies einfach zu spät geworden wäre.

Am nach Hauseweg kehren dann alle noch beim Hörfarter in Stuhlfelden ein. Es wird noch gemeinsam gegessen

und getrunken.     


19.01.2015       Probe

Beginn der Probe um 19:30. Es sind bereits seit 18:30 Rupert Voithofer, Hans Hochwimmer und Stefan Kaiser

hier um die Kassaprüfung zu machen. Der Schwerpunkt liegt auf der Messe. Da auch der Chorleiter krank ist,

dauert die Probe nur bis 20:30. Den Abschluss bildet die erste Seite von "La Montanara", welches wir vor

allem für die zweiten Bässe machen. Im Anschluss sitzen Stefan, Thomas und Gerhard noch zusammen, Andreas

kommt etwas später noch dazu. Es wird über die Zukunft der Liedertafel diskutiert.

Gegen 21:30 gehen alle nach Hause.

 

12.01.2015       Probe

Beginn der Probe um 19:35 Uhr. Es wird für die Messe am 31.1.15 geprobt. Andreas hat bereits alles

zusammengestellt. Gute Probe die bis 21:15 dauert, da wir im Anschluss noch La Montanara - die erste

Seite - proben. Im Anschluss sind wir von Kurt noch zum Bräurup auf ein Getränk (es werden sogar 2 inkl.

Breze (danke Kurt) da so wenige hier waren) eingeladen. Wir singen noch ein paar Lieder und gegen

23:00 Uhr gehen alle nach Hause.


05.01.2015       Vereinssitzung

Am 31.01.2014 wird die nächste Generalversammlung der Liedertafel stattfinden. Aus diesem Grund findet

heute eine Sitzung für alle Mitglieder statt, die an der Weiterentwicklung der Liedertafel interessiert sind.

In welche Richtung soll es denn gehen? Wer ist bereit aktiv mitzuarbeiten?

Es sind 11 Mitglieder anwesend, die Anderen sind zum größten Teil entschuldigt. Es wird angeregt

diskutiert, verschiedenste Maßnahmen angeregt. Gegen 21:50 wird es beendet. Ein Teil diskutiert in

Tom´s Schihütte noch weiter.








        Thomas Ellmauer

      Schnellster Sänger

            in Town !

Champion of the Songtable!